Hoffi informiert

Michael Hoff ist Veranstaltungsleiter der AmrumTouristik

Ich hoffe, Sie haben einen schönen Übergang in das Jahr 2011 erlebt. Gerade ist die kurze doch intensive Weihnachts- und Neujahrssaison vorüber und die Insel scheint wieder zurück in ihren Winterschlaf zu fallen. Doch ganz so ist es nicht, die Vorbereitungen im Veranstaltungsbüro für die kommende Saison sind in vollem Gange und im Marketing-Bereich stehen die Reisemessen an.

Aus dem Bereich Marketing möchte ich Ihnen nun 3 „Neuerungen“ mitteilen: Dass die Natur auf Amrum auch im Tourismus eine große Rolle spielt, sollte Ihnen hoffentlich nicht entgangen sein. Nun sind wir auch offiziell Nationalpark- Partner, um unser Interesse an der Zusammenarbeit mit allen Anreinern des Nationalpark und Weltnaturerbe Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer zu unterstreichen. Ändern wird sich für Sie vor Ort dadurch zunächst nicht viel, denn wir sind seit jeher bemüht, unsere Natur pfleglich zu behandeln, weil wir genau wissen, welchen unermesslichen Schatz wir als Urlaubsort darin haben.

Auch im Service hat sich etwas getan: Wir haben mit der Auszeichnung „Service Q“ für die Tourist-Informationen vor Ort die Bestätigung erhalten, dass wir für unsere Gäste mehr als nur eine Anlaufstelle sind. Diese Auszeichnung soll uns aber nicht nur als Lob, das natürlich auch, sondern vielmehr als Ansporn dienen, den Weg Richtung Kundenzufriedenheit konsequent weiter zu gehen und Sie vor Ort zufriedenzustellen, soweit es in unserer Macht liegt. Testen Sie uns gerne vor Ort auf unsere Freundlichkeit und Aufmerksamkeit.

Schließlich möchte ich über einen weiteren Service-Aspekt berichten: Auf unserer Homepage „www.amrum.de“ ist nun die Rubrik „Amrum barrierefrei“ frei geschaltet. Für Gäste mit Behinderungen oder Einschränkungen gibt es mittels einer Datenbank die Möglichkeit, Wohnungsquartiere und auch öffentliche Infrastruktur (z.B. Tourist-Informationen, WC´s u.ä.) auf ihre Barrierefreiheit hin abzufragen. Nun ist auf Amrum bei weitem nicht alles barrierefrei, wir stehen erst am Anfang. Aber neben der reinen Information für Gäste erhoffen wir uns natürlich auch einen Ansporn für Amrumer Vermieter und Dienstleister aller Art, sich eingehender mit „Barrieren“ in den Betrieben zu beschäftigen, denn viele davon können relativ einfach „beseitigt“ werden, ohne große finanzielle Aufwendungen tätigen zu müssen.

Zu guter Letzt möchte ich noch eine Ankündigung für unsere Gäste aus Österrreich und der Schweiz folgen lassen: wie eingangs erwähnt, beginnt für die Touristiker nun die Reisezeit zu den Messen. Ich persönlich werde in der Zeit vom 13. – 16.01. in Bern und in der Zeit vom 04.-06.02. in Basel auf den jeweiligen Reisemessen für unsere Trauminsel werben. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn Sie mich während dieser Zeit besuchen kommen, damit ich Ihnen persönlich Grüße von der Nordsee überbringen kann. Über Amrum können Sie sich auch informieren in der Zeit vom 13. – 16.1. in Wien und vom 27. – 30.1. in Zürich. An allen vier Orten bilden wir eine Arbeitsgemeinschaft mit den Kollegen von St.-Peter-Ording und Sylt – die Kollegen werden auch gerne Informationen geben und Ihre Grüße übermitteln.

Ich sende Ihnen ein herzliches „Grüezi“ von Amrum

Michael Hoff

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Michael Hoff

Seit 1986 in die Trauminsel verliebt, hat sich Michael Hoff, Jahrgang 1965, von Hamburg aus nach Amrum begeben, um dort im Tourismus zu arbeiten. Er lebt heute mit Frau und zwei Kindern, die hier geboren sind, in Wittdün. Bei der AmrumTouristik sind Veranstaltungen sein Spezialgebiet. Michael Hoff hat mit “Hoffis Veranstaltungstipps” eine eigene Rubrik, in der er subjektiv die anstehenden Veranstaltungen ankündigt.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com