Startseite » Über Land ... » Feuerwehrmänner im rosa Röckchen…(to)

Feuerwehrmänner im rosa Röckchen…(to)

Die Stimmung des diesjährigen Feuerwehrballs “Dans up de Deel” der Wittdüner Feuerwehr stand von Anfang an im Zeichen des Tanzes.

Graziöse Darbietung...

Wehrführer Dietmar Hansen begrüßte alle Insulaner und freute sich in diesem Jahr auch wieder Gäste unter den Besuchern zu sehen. DJ-Kater heizte den Tanzfreudigen ein und verstand es die passende musikalische Mischung auf den „Plattenteller“ zu legen. Eine große Tombola mit attraktiven Preisen – ein Laptop war der Hauptpreis – stand noch auf dem Programm, jedoch sorgte die bevorstehende Aufführung der Showtruppe der Wittdüner Feuerwehrmänner für Aufregung im Publikum. “Damit rechnet Keiner, das wird ein Knaller”, munkelten einige Insider. Und dann kamen sie, angekündigt als “Schwanensee”, im rosa Tutu und Ballettschuhen auf die Tanzfläche getrippelt. Elegant und mit einer grazienhaften Erscheinung zeigten die Feuerwehr-Ballerinas ihr Können der hohen Schule des Tanzes.

Rosen ins Publikum...

Die Zuschauer zückten in heller Begeisterung ihre Fotoapparate und Videokameras liefen auf Hochtouren. Die anspruchsvolle Choreographie, anlehnend an das Original, saß bis in die letzte Fingerspitze. Mit höchster Konzentration und Anspannung im ganzen Körper vollführten die Ballerinas ihre Version des Schwanensees. Der Applaus war kaum noch zu stoppen, als die Männer im rosa Röckchen als Zugabe noch Rosen ins Publikum warfen.
Nach der gewinnreichen Tombola war der Weg frei für die unermüdlichen Tanzbeine, die bis spät in die Nacht geschwungen wurden.

Unermüdliche Tanzbeine...

Gute Stimmung und eine erfreulich hohe Besucherzahl zeichneten die Veranstaltung aus, sodass dieses Fest auch im nächsten Jahr wieder voller Vorfreude erwartet werden darf. Es wird allerdings für die Showtruppe schwer sein, ihre Leistungen im rosa Röckchen an diesem Abend, erneut  zu toppen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015