Startseite » Über Land ... » Norman Peters übernimmt die Leitung der Jugendfeuerwehr Amrum…(to)

Norman Peters übernimmt die Leitung der Jugendfeuerwehr Amrum…(to)

Der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Amrum kam neben den üblichen Regularien der Tagesordnung, wie zum Beispiel den turnusmäßigen Wahlen, dem Verlesen der Protokolle und des Jahresberichts, sowie einem vorgetragenen Kassenbericht eine ganz besondere Bedeutung zuteil.

Für Wolfgang Stöck und Claudia Motzke endet das Amt des Jugendwarts , re. Norman Peters Norman Peters

War sie doch für Jugendwart Wolfgang Stöck und seine Stellvertreterin Claudia Motzke die letzte unter deren Leitung abgehaltene Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Amrum. Nach 18 Jahren in der Leitungsfunktion hat sich Stöck, aufgrund von beruflichen Verpflichtungen auf dem Festland entschlossen, die Verantwortung in die Hände der jüngeren Generation zu übergeben. Mit dem 19-Jährigen Norman Peters, der einst selbst bei Stöck die Jugendfeuerwehr durchlaufen hat, konnte nach intensiver Suche und verschiedenen Appellen glücklicherweise ein Nachfolger gefunden werden. Die langjährige Stellvertreterin Claudia Motzke muss sich aufgrund von familiärer Mehrbelastung auf die Wehrführung der Gemeindefeuerwehr Nebel und der Ortswehrführung in Süddorf-Steenodde zurücknehmen.

„Es ist für uns besonders erfreulich, dass mit Norman Peters ein junger motivierter Mann aus den eigenen Reihen gefunden wurde und wir die Früchte unserer eigenen Jugendarbeit und Ausbildung ernten dürfen“, erklärt Stöck der Versammlung. In diesem Jahr wird Norman Peters parallel zu Stöck und Motzke agieren, bevor diese zum Jahresende offiziell ihr Amt niederlegen. Für die Gestaltung des neuen Dienstplanes zeigte sich der künftige Jugendwart schon mal verantwortlich. Hierbei hat er mit einem wöchentlich angebotenen Dienst die Messlatte gleich auf ein hohes Niveau gelegt. Bei der Beschreibung hat er mit der Taktik, alle Termine mit „Übung am Gerät“ zu bezeichnen, bekundet, dass nicht nur die Rosinen von den Jugendfeuerwehrmitgliedern herausgepickt werden sollen.
Aus dem Jahresbericht 2010 wurde deutlich, dass trotz des angespannten Freizeitangebots bei der Führung, eine große Aktivitätenfülle bei der Jugendfeuerwehr realisiert werden konnte. Hierbei fielen 108 Dienststunden an, die sich fast zu gleichen Teilen auf feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit aufteilten. Stöck bedankte sich für die zuteilgewordene Unterstützung und gute Zusammenarbeit und hoffte auf weiterhin breite Unterstützung durch die Amrumer Wehren und den Ausbildungs- und Betreuungshelfern. Neben den Übungsdiensten soll natürlich der Freizeitwert der Veranstaltungen nicht zu kurz kommen. Als ein gutes Ausflugsziel erachtete der 1.stellvertretende Amtswehrführer Klaus-Peter Ottens einen Besuch des Atemschutzpraxisseminares, dass Ende August auf Föhr stattfindet.
Die Jugendfeuerwehr hat aktuell 17 Mitglieder, wovon 13 Jungen und 4 Mädchen sind. Die 14 Stimmberechtigten hatten bei den turnusmäßig abzuhaltenden Wahlen das gesamte Parlament neu zu wählen. Dabei wurde deutlich, dass sich die Schar der jüngeren Mitglieder vergrößert und so gleich zwei gerade Aufgenommene in den Vorstand gewählt wurden. Die von den Besuchern aus Politik und Feuerwehr gelobte Lebendigkeit und hohe Bereitschaft, Verantwortung im Vorstand zu übernehmen, zeigte sich auch bei dieser Wahl. Wie Ottens, der den Wahlausschuss anführte, schmunzelnd ausführte, müssten lediglich die zu Flugzeugen gefalteten Wahlzettel zukünftig wesentlich schneller in ihrer Form verändert werden.
Die Wahlergebnisse stellen sich wie folgt dar:, Sven Tieze Jugendgruppenleiter, Celina Bittorf stellvertretende Jugendgruppenleiterin, Dark Johannsen Kassenwart, Marvin Schmidt Schriftführer, Gruppenführer 1 und 2 Sven Miesner und Lea Konefke.
Mit den Mitgliedern Ocke Stock, Lea Konefke, Marvin Schmidt und Ilvy Miesner wurden vier Mitglieder nach ihrem Probejahr auf Beschluss des Vorstandes übernommen. Eileen Peters und Malte Bötel verstärken die Gruppe auf Probe.

Das neue Führungsteam der Amrumer Jugendfeuerwehr...

„Für die regelmäßige Teilnahme an den Übungsdiensten wurden auch in diesem Jahr Urkunden und Verzehrgutscheine vergeben. Einerseits mag es ein kleiner Ansporn sein, so häufig wie möglich zum Dienst zu kommen und zudem stellt es ein Dankeschön für den regelmäßig geleisteten persönlichen Einsatz der Kinder und Jugendlichen dar“, so Stöck. Dank der Spendenbereitschaft aus den Reihen der Besucher – Bürgermeister, Stellvertreterin und Wehrführung – wurde die Kasse der Jugendfeuerwehr mit einem ersten und laut Kassenbericht dringend benötigtem Polster ausgestattet. Nachahmer sind hierbei herzlich willkommen. Für ein leckeres Essen sorgte Peter Koßmann mit seiner Hotelküche und löste damit zur Freude des Jugendwarts sein im letzten Jahr gegebenes Versprechen ein.
Verantwortlich für den Artikel: Thomas Oelers
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015