Startseite » Sport » F-Jugend auf dem Festland aktiv…(md)

F-Jugend auf dem Festland aktiv…(md)

Die F-Jugend-Spieler des TSV Amrum traten vergangene Woche in Bredstedt zum Auswärtsspiel gegen die JSG Mitte NF an. Es war die erste Partie der neuen Saison in der Kreisklasse B.

Die F-Jugend...

Da die Aufregung der Amrumer Nachwuchsfußballer sehr groß war und sich deswegen viele Fehler ins Aufbauspiel einschlichen, nutzten die Gastgeber jede kleine Unachtsamkeit aus. In der ersten Spielhälfte waren es „nur“ zwei Gegentreffer, die das Team von Andreas Beyer und Wolfgang Handke hinnehmen musste, sodass die Insulaner nach der Halbzeit noch Chancen auf Auswärtspunkte hatten. Doch nach den Gegentoren drei, vier, fünf und sechs glaubten sowohl die zahlreich mitgereisten Eltern als auch die „F“-Trainer nicht mehr an ein positives Endergebnis. Obwohl die Amrumer in der zweiten Hälfte gut mithielten und einige Minuten lang besser als die Gastgeber spielten, konnten auch die späten Tore von Feliks Grzybowski und Thies Hansen nichts mehr an der Niederlage ändern. „Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht“, analysierte Wolfgang Handke nach der Partie. Trotzdem hätten seine Schützlinge in der zweiten Halbzeit gut gespielt und in Ansätzen gezeigt, was sich das Trainerteam von der Mannschaft wünscht.

Für die F-Junioren des TSV Amrum spielten Felix Fetting (TW), Jaap Oke Tadsen, Ennes Wand, Mads Hansen, Victor Quedens, Dewin Beiß, Len Beyer, Thies Hansen (1) und Feliks Grzybowski (1).
Auch Amrums D-Jugend war unterwegs. Allerdings mussten die jungen TSV-Kicker nur nach Föhr fahren, um dort beim Hallenturnier um einen Pokal zu kämpfen. Am Ende landete die „D“ punktgleich mit dem Fünften nach zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen auf dem sechsten von acht Plätzen. „Wir haben nicht schlecht gespielt, aber zum Schluss wurden die konditionellen Probleme deutlich“, fasste D-Jugend-Trainer Joachim Stock den Wettkampf auf Föhr zusammen. Er sei trotzdem „sehr zufrieden“ mit seiner Truppe gewesen und freue sich, dass sein Enkel, Torwart Ocke Stock, als bester Keeper des Turniers ausgezeichnet wurde.
Matthias Dombrowski für Amrum-News
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015