Startseite » Sport » Kicken und Schlemmen…(md)

Kicken und Schlemmen…(md)

Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein. Die guten Wettervorhersagen für den vergangenen Samstag bewahrheiteten sich.

Die Traditionsmannschaft von St.Pauli

Unter diesen idealen Rahmenbedingungen kam es im Mühlenstadion des TSV Amrum, in das zum ersten Mal seit langer zeit wieder so viele Zuschauer „pilgerten“, zu einem ganz besonderen Fußballspiel. Zugunsten der Regionalgruppe Amrum des Mukoviszidose e.V. spielte die „Deutsche Fußballmannschaft der Spitzenköche und Restaurateure“ gegen die Traditionsmannschaft des FC St. Pauli. Die Amrumer EDEKA-Kaufleute und der Amrumer Bierverlag, deren komplette Einnahmen gespendet wurden, versorgten die hungrigen und durstigen Fans mit fußballtypischen Speisen und Getränken. Nachdem sich die Mannschaften mit dem Platz vertraut gemacht hatten und der Stadionsprecher Oliver Heckel alle Spieler namentlich erwähnte, liefen die Akteure gemeinsam mit den Nachwuchsfußballern der Amrumer F- und E-Jugend zu „Hells Bells“ von AC/DC auf den grünen Rasen ein. Auf dem Feld zeigte sich schnell, welche Spieler früher in der höchsten deutschen Spielklasse, der ersten Bundesliga, zum Einsatz gekommen waren.

Deutsche Fußballmannschaft der Spitzenköche und Restaurateure

Die Elf des FC St. Pauli dominierte die Partie von Beginn an und bot den Zuschauern, die beide Teams anfeuerten, einige spielerische „Leckerbissen“. Zur Halbzeit stand es standesgemäß 3:0 für die Kicker aus der Hansestadt. In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Spitzenköche, die aus ganz Deutschland zu diesem Event angereist waren, und erspielten sich einige Torchancen. Nach einem Foul im Pauli-Strafraum verwandelte Gunnar Hesse, Initiator und Organisator dieses Tages, den fälligen Strafstoß souverän in die rechte obere Ecke. Am Ende gewannen die Spieler der St. Pauli Altliga-Mannschaft verdient mit 5:1.

Nach der Partie erfüllten die Ex-Profis und Spitzenköche gerne Autogramm- und Fotowünsche und brachten die Gesichter zahlreicher Kinder so zum Leuchten. Doch die Veranstaltung, die unter dem Motto „Kicken und Schlemmen für den guten Zweck“ stand, war noch lange nicht beendet. Am Abend luden Angelika, Nicole und Gunnar Hesse zur Benefizgala ins „Seeblick****Genuss und Spa Resort Amrum“ ein. Die „Seeblicker“ verwöhnten die Akteure, einige Sponsoren und zahlreiche Amrumer mit einem, so die Meinung vieler Gäste, geschmacklich hervorragenden 4-Gänge-Menü. Vor dem Dessert fand eine Spendentombola statt, die begehrte Preise wie Übernachtungsgutscheine, signierte Fußballtrikots und Bälle sowie weitere Fußball-Accessoires bereithielt.

Familie Hesse mit Spendern und Empfängern...

Dann übernahm Gunnar Hesse das Wort. Es sei ein perfekter Tag gewesen, der sich in dieser Form gerne wiederholen dürfe. Der Organisator dankte seiner Küchen-Crew und dem Service-Team, die viele Arbeitsstunden zugunsten dieses Events investiert hätten. Anschließend kam Markus Hausmann, Sprecher der Regionalgruppe Amrum im Mukoviszidose-Verein, zu Wort und erzählte, wofür genau an diesem Tag Geld gesammelt wurde. Das Haus „Sturmvogel“ in Wittdün, das bereits seit 20 Jahren in Händen des Vereins ist, müsse renoviert werden, um Familien von Patienten der Fachklinik Satteldüne eine zeitgemäße Unterbringung zu ermöglichen. Nach Hausmanns kurzer Rede überreichte Gunnar Hesse ihm einen symbolischen Scheck. Mit mehr als 9100 Euro konnte der Organisator eine stolze Summe verkünden. Doch damit nicht genug: Die „Deutsche Fußballmannschaft der Spitzenköche und Restaurateure“ hatte auch einen Scheck vorbereitet, sodass am Ende über 10500 Euro für den guten Zweck zusammenkamen. Nachdem die Band „Crazy Horst“ einige ihrer Lieder performt hatte, entwickelten sich vor dem Hotel und in der Bierbar „Op de Bön“ viele interessante Gespräche, die erst spät in der Nacht endeten.

Matthias Dombrowski für Amrum-News
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com