Startseite » Über Land ... » GSG 9 Fallschirmspringer landen aus Trainingszwecken auf Amrum… (ab)

GSG 9 Fallschirmspringer landen aus Trainingszwecken auf Amrum… (ab)

Da staunten die Einheimischen und Urlaubsgäste nicht schlecht. Bei einem Blick in den Himmel über Amrum entdeckten sie am Dienstag-Nachmittag plötzlich und unerwartet mehrere Fallschirmspringer. Langsam kreisten sie an ihren Schirmen über der Insel bevor sie sanft und sicher auf dem Sportplatz neben den Windmühle in Nebel landeten.

Im Landeanflug

Im Landeanflug


Bei den ungewöhnlichen Besuchern handelte es sich jedoch keinesfalls um eine verirrte Gruppe Extremsportler sondern um eine Einheit der GSG9 der Bundespolizei. Die Spezialisten die bei Gefahren und Extremsituationen wie z.B. Geiselnahmen, Entführungen oder Attentaten zum Einsatz kommen, sind auf Einsätze zu Land, zu Wasser oder in der Luft ausgebildet. Jedoch müssen die Fallschirmspringer mehrmals im Jahr festgelegte Trainingssprünge absolvieren. Wie der zuständige Hauptkommissar erklärte, sind die GSG 9 Fallschirmspringer, die zur Zeit ein Quartier in Husum aufgeschlagen haben, mit ihrem Fallschirm bei Trainingssprüngen über Nordfriesland im Einsatz. Dabei springen die Polizisten aus etwa 1500 Metern Höhe aus dem Bundespolizeihubschrauber ab, um auf einem vorher genau festgelegtem Areal wie z.B. dem Ellenbogen und dem Stadion auf Sylt oder dem Amrumer Mühlenstadion zu landen. Aus Gründen der Trainingseffizienz wird dabei jeweils nur ein Sprung pro Trainingsziel absolviert. Dadurch müssen sich die Springer an die immer wieder wechselnden Besonderheiten des jeweiligen Trainingsgebietes anpassen. Nordfriesland bietet durch seine bisweilen schnell wechselnden Wetterbedingungen ein sehr gutes Trainingsgebiet. Viel Zeit um die Schönheiten der Insel kennenzulernen blieb den Fallschirmspringern jedoch nicht. Nach einigen Minuten wurden die Fallschirmspringer, nach dem schnellen zusammenlegen der 28 Quadratmeter großen Fallschirme, von einem Hubschrauber der Bundespolizei abgeholt und machten sich umgehend zum nächsten Trainingssprung in Richtung Husum.

Fallschirmspringer rüsten sich für den Rückflug unter großem Zuschauerinteresse

Fallschirmspringer rüsten sich für den Rückflug unter großem Zuschauerinteresse

Der Trainingssprung über der Urlaubsinsel Amrum blieb jedoch nicht unbemerkt und sorgte bei zahlreichen Einheimischen und Urlaubsgästen für großes Interesse. Bevor der Hubschrauber wieder abhob wurde den Schaulustigen die Möglichkeit gegeben einen kurzen Blick auf den Helikopter zu werfen.  Dann verschwanden die ungewöhnlichen Besucher ähnlich schnell wie sie gekommen waren im Himmel über Amrum.

Verantwortlich für diesen Artikel: Andreas Buzalla

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Kai Quedens

Kai Quedens, Maler und Grafiker, der gerne auch ein bisschen textet. Geboren 1965, eine Frau, drei Kinder.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com