Startseite » Kultur » Das Beste aus der Welt der Musicals…(ab)

Das Beste aus der Welt der Musicals…(ab)

Musical-Freunde kamen wieder einmal voll auf ihre Kosten, denn die „Musical-Night“ der „SET (Show Enterprises Törber) Musical Company“ machte auch in diesem Jahr mit einem Gastspiel auf der Insel Amrum Station.

 „SET Musical Company“

„SET Musical Company“

Und die Nebeler Kniepsandhalle wurde für knapp drei Stunden wieder einmal zur Bühne der großen weiten Musical Welt und versprühte den Glanz und den Duft berühmter Musical-Standorte wie New York, London, Hamburg oder Berlin.

Die Begeisterung des Publikums für Musicals, insbesondere für die außergewöhnlichen Shows, die meist in einem extra dafür gebauten Theater über viele Jahre gespielt werden, ist in den vergangenen Jahren immer mehr gestiegen. Daraus entstand die Idee, die Originalkünstler von einigen dieser Musical-Produktionen für Gastspiele zu verpflichten, damit das Publikum die Musical-Hits auch von den Sängern zu hören bekommt, die sie bekannt gemacht haben. Bereits seit 1993 ist die „SET Musical Company“ mit einem immer wieder aktualisierten Showprogramm quer durchs ganze Land unterwegs. Im Laufe der Zeit ist das Team zu einer großen Familie zusammen gewachsen. Mittlerweile hat die Show bei mehreren hundert Aufführungen nicht nur das Publikum sondern auch zahlreiche Kritiker zu wahren Begeisterungsstürmen hingerissen.

Seit vielen Jahren sind die Gastspiele der „Musical-Night“ auf Amrum eines der Highlights im insularen Veranstaltungskalender. Einzig die mit 124 Besuchern im Vergleich zu den Vorjahren geringere Zuschauerzahl lies in diesem Jahr etwas zu wünschen übrig. Denn die kurzweilige und abwechslungsreiche „Musical-Night“ hätte auf jeden Fall mehr Zuschauer verdient gehabt.

Diejenigen die gekommen waren hatten ihr Kommen jedoch nicht bereut und erlebten eine bunte, abwechslungsreiche und kurzweile Show der Superlative mit vielen bekannten Musical-Melodien, bunten Kostümen, zahlreichen Originaldarstellern und der Axel Törber Band. Axel Törber leitete wie immer souverän durch den Abend und erzählte Geschichtliches und Wissenswertes über die Akteure und die jeweiligen Musicals. Hinter den Kulissen ging es dagegen zwischenzeitlich etwas hektischer zu, da sich die Darsteller immer wieder  in Windeseile umziehen und  in die jeweils passenden Kostüme schlüpfen müssten. Das Publikum bekam davon allerdings wie immer natürlich nichts mit.

Mama Mia...

Mama Mia...

Auf dem Programm standen diesmal u.a. Stücke aus den Erfolgsmusicals wie „Wicked“, West Side Story“, „Elisabeth“, „Tanz der Vampire“, „Sister Act“, „Cats“, „Starlight Express“, „Das Phantom der Oper“, dessen Fortsetzung „Love Never Dies“, „Mama Mia“, „Ich war noch niemals in New York“, „We Will Rock You“ sowie „Hinterm Horizont“.

Die Darsteller zogen das Amrumer Publikum mit einer gekonnten Kombination aus Können, Professionalität und Spielfreude in ihren Bann und sorgten damit für ein unvergessliches Erlebnis. Die Zuschauer waren begeistert! Erst nach einer Zugabe ging die „Musical-Night 2011“ mit donnerndem Applaus und Standing Ovations zu Ende. Sichtlich zufrieden verließen die Besucher anschließend die Kniepsandhalle. Der Wunsch nach einem baldigen Wiedersehen könnte so wie es aussieht evtl. schon im kommenden Sommer in Erfüllung gehen. Denn auch 2012 ist ein Gastspiel der „Musical Night“ im Gespräch. Nähere Informationen dazu gibt es dann rechtzeitig im Internet unter www.amrum.de .

Verantwortlich für diesen Artikel: Andreas Buzalla

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015