Startseite » Kultur » Die Springer begeistern auch „unplugged“ mit leiseren Tönen das Amrumer Publikum…(ab)

Die Springer begeistern auch „unplugged“ mit leiseren Tönen das Amrumer Publikum…(ab)

Bereits zum elften Mal seit 1999 machte die bayerische Rockband „Die Springer“ auf der Nordseeinsel Amrum Station.

Begeisterten mit leisen Tönen

Begeisterten mit leisen Tönen

Jedoch bescherte das diesjährige Gastspiel dem insularen Publikum nicht nur altbewährtes sondern auch einiges Neues. So haben sich Günter Wimmer (Gesang und Bass) und die Brüder Guido Fuchs (Gesang, Gitarre, Fußorgel) und Martin Fuchs (Gesang, Schlagzeug) mit dem Pianisten Zipp Kowalew tatkräftige Unterstützung gesichert.

Wetterbedingt musste das eigentlich am Strandübergang Norddorf geplante Rock Open-Air Konzert in die Nordseehalle in Wittdün verlegt werden. Die Wettervorhersage war einfach zu schlecht. Permanenter Dauerregen und starke Sturmböen wären für ein solches Open-Air Konzert nicht nur sehr ungemütlich, sondern auch aus sicherheitstechnischen Gründen sowohl für das Publikum als auch für die mobile Bühne nicht verantwortbar gewesen. Wie die AmrumTouristik mitteilte, sei aus diesem Grund lieber gleich nach einem Ersatzspielort gesucht worden. Nachdem das Gemeindehaus aufgrund einer anderen Veranstaltung nicht zur Verfügung stand, war die Wahl schnell auf die Nordseehalle in Wittdün gefallen. Nach kurzer Lagebesprechung mit der Band wurde nicht nur der Veranstaltungsort sondern auch kurzerhand das Programm geändert und somit den Gegebenheiten der Halle angepasst.

„Die Springer“, die sich gerade auf einer zehntägigen „Nord-Ost-See-Tour 2011“ befinden, haben erst vor wenigen Tagen ihre neue CD „live & unplugged“ veröffentlicht. So wurde schnell die Idee geboren aus dem geplanten Rock-Konzert eine Art Unplugged-Konzert zu machen. Die Bezeichnung Unplugged bedeutet jedoch eigentlich, dass ohne verstärkte Instrumente gespielt wird. Ein richtiges Unplugged-Konzert im engeren Sinne war leider nicht möglich, da sich die Band auf ihrer Rock-Tournee  befindet und aus diesem Grund keine Akustikinstrumente im Gepäck hatte. So musste die E-Gitarre den Kontrabass ersetzten und anstatt eines Flügels stand ein E-Piano auf der Bühne. Nichts desto trotz war es eine ganz besondere Konzertatmosphäre bei der die Band sitzend vor dem ebenfalls auf Stühlen sitzendem Publikum spielte. Mit im Repertoire natürlich bekannte Hits wie „Nimm mich mit“, Du & Ich“, „Alle Wunden“, „Springen“ , „Liebesmaschine“ oder „Licht“, die jedoch in einer extra einstudierten „Unplugged-Version“ gespielt wurden. Darüber hinaus präsentierte die Band, die sich gerade im Vorausscheid für den Titelsong zur Biathlon-WM 2012 gegen zum Teil hochklassige  Konkurrenz durchgesetzt hat, ihre WM-Hymne „We are one family“. Die Biathlon WM findet vom 29.02 – 12.03. 2012 im bayerischen Ruhpolding statt. Z.Zt. laufen noch die Verhandlungen und Gespräche ob das Lied auch die offizielle WM-Hymne des ZDF bei der täglichen Live-Berichterstattung wird. Fest steht jedoch, dass  „Die Springer“  ihr Hymne an jedem Wettkampftag vor der Siegerehrung vor 40.000 Zuschauern spielen werden, „Wir freuen sich schon wahnsinnig auf dieses Event, das ist eine tolle Sache und sicher eine schöne Erfahrung für uns vor so einem großen Publikum zu spielen“, erklärt Sänger Günter Wimmer.

Gute Resonanz beim Publikum...

Gute Resonanz beim Publikum...

Seit 1997 erspielen sich „Die Springer“  durch etliche Konzerte in ganz Deutschland und Österreich eine immer größer werdende Fangemeinde und gelten bereits als bekannteste Band aus Südostbayern. Und auch auf Amrum haben sie im Laufe der Zeit eine stattliche Anhängerschaft aufgebaut. Etwas untypisch für ein Unplugged-Konzert, ließen es die Bayern zum Ende ihres gut 90-minütigem Konzerts aber dann doch nochmal ordentlich krachen. Die ca. 300 Zuschauer erhoben sich von ihren Stühlen und sangen und tanzten zu einigen bekannten „Springer-Klassikern“. Mit großem Jubel und Applaus ging das Springer-Konzert der etwas anderen Art zu Ende. Nach dem Auftritt standen Günter, Martin, Guido und Zipp auch gerne noch für Autogramme und Gespräche mit den Fans zur Verfügung. Unter dem Strich war es eine gelungene Unplugged-Premiere und ein Konzert das sowohl den Musikern als auch den Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben wird. „Wir hätten nie gedacht, dass wir trotz des miesen Wetters so einen herausragenden Konzertabend erleben würden“, freute sich Martin Fuchs. Und darüber hinaus war es der Beweis, dass „Die Springer“ ihre Fans nicht nur mit harter Rockmusik sondern auch mit etwas leiseren Tönen begeistern kann. Wir dürfen uns schon jetzt auf das Springer-Konzert 2012 freuen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Andreas Buzalla

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com