Startseite » Über Land ... » Große Ehrungen und was man mit den Jahren so erlebt…(kt)
Lünecom

Große Ehrungen und was man mit den Jahren so erlebt…(kt)

“Wir haben schon viel gesehen und erlebt in unseren langjährigen Urlauben auf Amrum”, hört man fast wie aus einem Mund auf den Gästeehrungen.

Große Ehrung im Café Claussen mit Vermietern

Große Ehrung im Café Claussen mit Vermietern

Für 25 Jahre und oft längere Gästetreue zur Insel bedankt sich die Amrum Touristik mit Blumenstrauß, einer goldenen Anstecknadel und Kaffee/Kuchen. Bei gemütlichem Beisammensein werden Erlebnisse erzählt, Erfahrungen ausgetauscht und die Vor- und Nachteile des Inselwandels diskutiert. Über viele Jahre haben die Gäste Amrum fest in ihrem Urlaubskalender eingetragen.

 Im Ferienhaus Bäder bei selbstgebackenen Friesenwaffeln wird viel über alte Zeiten geklönt

Im Ferienhaus Bäder bei selbstgebackenen Friesenwaffeln wird viel über alte Zeiten geklönt

Zu fast jeder Jahreszeit wurde die Perle der Nordsee schon besucht und jede kleine Veränderung wahrgenommen. “Den charakteristischen Inselcharme hat Amrum sich über die Jahre erhalten können”, sind sich die Badegäste einig. Die Ruhe, Gelassenheit und faszinierende Landschaft begeistert die Gäste.

Über die Jahre hat man sich für ein Dorf zum Urlaub machen entschieden und meist auch auf ein ganz bestimmtes Ferienhaus fest gelegt. Die Campingplätze haben ihre festen Stammgäste, die ihre Zelte in der endlosen Dünenlandschaft aufstellen können und weit weg von jeglichem Alltagsstress dem Ruf der Möwen folgen.

Gerda und Lothar Siegert

Gerda und Lothar Siegert

Die gemeinsamen Familienurlaube verbinden und so kommen heute schon die Kinder mit den Enkeln und treten in die Fußstapfen des alljährlichen Amrum-Urlaubes. Auf der Insel ist man unternehmungslustig, vital und immer direkt in der Natur, die meisten Gäste lassen sich von dem beständig unbeständigem Wetter nicht die gute Laune verderben, denn schließlich “Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!” Ob Wittdün, Süddorf, Steenodde, Nebel, Westerheide oder Norddorf, für die Gäste versprüht jeder Ort seinen eigenen Charme und inzwischen sind viele Teil der Vermieterfamilien geworden und pflegen Freundschaften und Bekanntschaften bei gemeinsamen Kaffeenachmittagen oder Grillabenden. “Oft schauen wir uns Bilder von früher zusammen an, lesen in den Gästebüchern und stoßen mit Sekt und Selters auf unsere Insel an”, erzählen Gäste, die seit 35 Jahren begeistert Amrum besuchen und immer noch nicht jeden Stein kennen.

 Rita und Claus Schwarz

Rita und Claus Schwarz

Bei langen Strandspaziergängen und ausgiebigen Strandbesuchen wird Amrum immer wieder aufs Neue entdeckt. Neu gebaute Häuser, Geschäftswechsel, Strassenbauten, neue Bänke und vieles vieles mehr, den Gästen entgeht nichts und ihre Verbesserungsvorschläge tragen manchmal auch Früchte bei den Bürgermeistern der Insel. Jeder einzelne Gast hat über die Jahre viele Geschichten gesammelt und es würde bestimmt ein spannendes Buch mit Lob und Kritik dabei heraus kommen. Wir freuen uns, das Amrum und seine Insulaner so treue Gäste hat, danke.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com