Startseite » Über Land ... » Flaggen wehen zum Sommerfest der bütjen jongen…(sk)

Flaggen wehen zum Sommerfest der bütjen jongen…(sk)

Schon von weitem war es zu sehen: in Steenodde war geflaggt, denn am Ual Hööw feierte der Naturkindergarten bütjen jongen am Sonntag ihr Sommerfest.

Sommerfest belebt Ual Hööw in Steenodde...

Sommerfest belebt Ual Hööw in Steenodde...

Die von den Kindergartenkindern selbst gemalten Flaggen wiesen dann den weiteren Weg vom Deich zum Festplatz.

Das Fest stand in diesem Jahr unter dem Motto „Fremde Länder – fremde Menschen“. Die pädagogischen Fachkräfte Christina Theisen und Birgit Sänger hatten in den letzten Wochen zu diesem Thema schon viele Aktivitäten mit den Kindern unternommen: sie malten Flaggen anderer Länder, ergründeten in Büchern andere Länder und Kulturen, bekamen durch fremdsprachige Lieder ein Gefühl für andere Sprachen und lernten auch Nahrungsmittel aus anderen Ländern kennen.
Wie in jedem Jahr hatten die Eltern für das Sommerfest wieder ein buntes, zum Thema passendes Mitmach-Programm zusammengestellt. So konnten große und vor allem kleine Besucher Flaggen malen, Perlenschmuck und Boote basteln, Fremdes schmecken und riechen, Natur-Mandalas legen, sich schminken lassen und Spiele aus aller Welt spielen. Natürlich waren am Büffet Speisen aus vielen Ländern zu finden.
Spiele aus aller Welt auf der Wiese am Deich...

Spiele aus aller Welt auf der Wiese am Deich...

Aber auch Einheimisches hatte seinen Platz: Wenn auf der Wiese am Deich gerade keine Spiele angeboten wurden, beschäftigten sich die Kindern typisch Nordfriesisch mit Purzelbäumen vom Deich herunter…
Viele Besucher –  Amrumer und Gäste – kommen jedes Jahr wieder gerne zu diesem besonderen Fest und unterstützen den Naturkindergarten auf diese Weise. Sie schätzen die entspannte Atmosphäre, das liebevoll zusammengestellte Büffet und das Engagement, mit dem alle Beteiligten zeigen, womit sich die bütjen jongen beschäftigen.
Natürlich wurde auch darauf aufmerksam gemacht, dass nach den Sommerferien einige Kinder zur Schule gekommen sind und der Naturkindergarten im Moment wieder freie Plätze hat. Die bütjen jongen freuen sich über Besuch: nach Absprache können Interessierte auch gerne mal einen Tag „mitlaufen“. Sie können sich bei Christina Theisen (Tel. 04682/995550) oder bei der Vorsitzenden Susanne Müller (Tel.  04682/995240) melden.
Das Fest endete schließlich mit einem großen Abschlusskreis. Die Kinder forderten mit dem Lied „Komm wir wollen tanzen“ die Besucher zum Mittanzen auf und schmetterten dann lautstark ihr afrikanisches Lieblingslied.
Verantwortlich für diesen Artikel: Susanne Kühn
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015