Startseite » Kultur » Es sind noch Plätze frei…(kt)

Es sind noch Plätze frei…(kt)

Leiterin der Jugendtrachtengruppe Eike Paulsen begrüßte ihre neuen kleinen Tänzerinnen, die in die traditionellen Fußstapfen der Amrumer Trachtengruppe treten werden.

Hohe Konzentration bei den ersten Tanzschritten, "wo ist denn nun links und was ist rechts?!?"

Hohe Konzentration bei den ersten Tanzschritten, "wo ist denn nun links und was ist rechts?!?"

Die ersten Schritte sind nicht einfach und so manches Mal musste der Knoten aus den Tanzbeinen entfernt werden. Der Spaß steht an oberster Stelle und die Freude am Tanzen ist, mit der Konzentration auf die komplizierten Schritte, allen ins Gesicht geschrieben. Eike Paulsen zeigt neben den norddeutschen auch internationale Volkstänze, denn “die Abwechslung und der Schwung machen einfach Spass”, freut sich die Leiterin der Jugendtrachtengruppe. Bei öffentlichen Auftritten wird immer in der schmuckvollen Friesentracht getanzt, jedoch ist eine eigene Tracht keine Voraussetzung, um bei der Amrumer Trachtengruppe mitzutanzen, so hat jeder ab 10 Jahren die Möglichkeit mit dabei zu sein. Im Fundus der Trachtengruppe befinden sich einige der friesischen Kleidungsstücke, die ausgeliehen werden können.

Obwohl es keine Jungen- oder Männertracht gibt, würden sich die Tänzerinnen über männlichen Zuwachs in ihren Tanzreihen freuen. Erst in zwei Jahren wird die Leiterin der Jugendtrachtengruppe wieder Neuzugänge aufnehmen, daher ist in diesem Jahr noch Platz für Mädchen und Jungen, die Lust am Tanzen haben.

Unter Tel: 943013 ist Eike Paulsen zu erreichen und geübt wird jeden Montag um 18 Uhr mit den kleinen “Tanzmäusen”, ab 19 Uhr proben die größeren “Tanzteufel” und um 20 Uhr sind die erfahrenen “Tanzteufel” an der Reihe, im Haus des Gastes in Nebel.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com