Startseite » Über Land ... » Der Kapitän geht von Bord…(st)

Der Kapitän geht von Bord…(st)

Sechs Jahre war Kurt Tönissen ehrenamtlicher Kirchenvorstand der St. Clemens-Kirche in Nebel auf Amrum, davor war er vierzig Jahre auf See: Kapitän Kurt Tönissen verabschiedet sich nun im stolzen Alter von 70 Jahren ein zweites Mal in den Ruhestand.

Kurt Tönissen

Kurt Tönissen

Weißer Rauschebart, eine statthafte Statur und blaue Augen – Kapitän Iglu scheint nur eine billige Kopie von Kapitän Kurt Tönissen zu sein. Wer ein Arbeitsleben lang 160 Meter lange Kühlschiffe durch die Weltmeer manövrieren konnte, kommt sicherlich mit einem Kirchenschiff klar, dachte sich vielleicht Pastorin Friedericke Heinecke mit einem Augenzwinkern, als Sie Tönissen vor nun mehr sieben Jahren ansprach. „Herr Tönissen hatte die Zeit und die Liebe zur Kirche“, erklärt Pastorin Friedericke Heinecke heute ihre Entscheidung, Tönissen 2005 zu bitten, als Kirchenvorstand einzuspringen. „Ich hatte damals ehrlich gesagt schon darauf gewartet“, sagt der gebürtige Amrumer gelassen. Kurt Tönissen war da gerade einmal zwei Jahre in den Ruhestand getreten und seine neue, überquillende To-Do-Liste lag vor ihm. Der Garten, das jahrhunderte alte Friesenhaus, die Familie – die Arbeit und das Vergnügen wären ihm schon damals nicht ausgegangen.
Von einem auf den anderen Tag ging es dann im Leben von Kurt Tönissen nicht mehr  um das korrekte Verladen von 230.000 Bananenkartons, um Fahrten von Florida nach Italien und acht Monate dauernde Schiffsreisen, sondern um Kirchenland, Erbbaugeschichte und Liegenschaftsangelegenheiten. So brachte Kurt Tönissen als ehrenamtlicher Kirchenvorstand unter anderem subventioniertes Bauland in Umlauf, dass Amrumer Familien günstig den Hausbau ermöglichte. Ambitionierte Verwaltungsarbeit, die seine Nachfolgerin, Andrea Hölscher, von nun an übernimmt.
Verantwortlich für diesen Artikel: Sabine Streitel

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com