Startseite » Über Land ... » Geldspende an den Amrumer Schulverein…(kt)
Lünecom

Geldspende an den Amrumer Schulverein…(kt)

Eine Geldspende von 1000,- € konnte der Vorsitzende des Norddorfer Gesangvereins, Gert Grevenitz, dem Amrumer Schulverein übergeben.

v.l.n.r.: Gert Grevenitz, Silke Klüßendorf und Klaus Hahnke

v.l.n.r.: Gert Grevenitz, Silke Klüßendorf und Klaus Hahnke

Den finanziellen Dank, für die Unterstützung der Schule zu den Weihnachtsmärkten des Gesangvereins, nahm Vorsitzende vom Schulverein Silke Klüßendorf entgegen. 1986 gründeten engagierte Eltern den Amrumer Schulverein, um pädagogische Arbeit, die Ausbildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler an der Öömrang Skuul zu fördern. Durch Mitgliedsbeiträge und, wie in diesem Fall, aus Spenden ist der Schulverein in der Lage auf schnellem und unbürokratischen Weg Gelder zur Verfügung zu stellen, um z.B. Projektwochen, Abschlussfeiern, Hausaufgabenhilfen oder Schul- und Sportfeste finanziell zu unterstützen. Eine Förderung durch Mitgliedschaft oder Spenden kommt auf diesem Weg immer den Schülerinnen und Schülern der Öömrang Skuul zu Gute.

Der Spendenscheck des Norddorfer Gesangvereins ist nicht Projekt bezogen und so freut sich Silke Klüßendorf diesen finanziellen Zuschuss individuell einsetzen zu können. In jedem Jahr unterstütz der Gesangverein aus seinen Spendeneinnahmen des Weihnachtsmarktes und – Konzertes Einrichtungen auf der Insel Amrum und freut sich so direkt vor Ort helfen zu können. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Norddorfer Gesangvereins wurden erster Vorsitzender, Gert Grevenitz, und Kassenwart, Anita Prasse, einstimmig wiedergewählt. “Wir setzten uns seit Jahren aktiv für die Jugend auf Amrum ein und freuen uns in diesem Jahr den Amrumer Schulverein unterstützen zu können”, erläutert Gert Grevenitz.

Verantwortlich für diesen Artikel: Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015