Startseite » Über Land ... » Auf dem Weg zum Erwachsen werden – Konfirmation auf Amrum …(to)

Auf dem Weg zum Erwachsen werden – Konfirmation auf Amrum …(to)

An den zwei zurückliegenden Wochenenden haben sich auf Amrum insgesamt achtzehn Jugendliche in der St. Clemens Kirche zu ihrer Taufe bekannt und sich konfirmieren lassen.

Konfirmation am 21.04.2012...v.l. Pastorin Kilian-Heins, Torben Oelers, Josephine Quaas, Mats Klein, Jule Boyens, Momme Klüßendorf, Lisa Jöns, Ruben Sothmann, Lina Winkler und Arne Wolff

Konfirmation am 21.04.2012...v.l. Pastorin Kilian-Heins, Torben Oelers, Josephine Quaas, Mats Klein, Jule Boyens, Momme Klüßendorf, Lisa Jöns, Ruben Sothmann, Lina Winkler und Arne Wolff

In diesem Jahr gestaltete Pastorin Sylvia Kilian-Heins in Vertretung für Amrums Pastorin Friederike Heinecke die beiden Konfirmationsgottesdienste. Mit der Konfirmation, bei der das öffentliche Bekenntnis zum christlichen Glauben und der erhaltenen Segen elementare Bestandteile sind, gelten die sieben Jungen und elf Mädchen fortan als stimmberechtigte Kirchenmitglieder und haben einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum erwachsenen Dasein hinter sich gelassen.

Wie Pastorin Kilian-Heins eingangs feststellte, sähen die festlich gekleideten Konfirmanden und Konfirmandinnen wirklich toll aus. Hierbei hatten sicherlich die Konfirmandinnen, die in der kostbaren friesischen Festtagstracht erschienen waren, einen großen Anteil an dem Urteil. Mit der Bereitschaft diese Tradition zu leben, die heranwachsenden Mädchen dürfen die Festtracht an dem Tag der Konfirmation erstmalig tragen, bleibt ein Stück friesischer Kultur erhalten. Sehr zur Freude der Gäste auf Amrum, die so manches Foto schossen.

Stephan Schlichting begrüßte als Kirchenvorstandsmitglied die Jugendlichen und ihre Familien und freute sich über die Entscheidung der zu Konfirmierenden, sich zum christlichen Glauben zu bekennen. Die Konfirmanden bekamen in Form von verlesenen Elternwünschen, von ihren Eltern das Versprechen mit auf den Weg, dass sie nie allein auf ihrem noch sicherlich überaus ereignisreichen und von unterschiedlichsten Gefühlszuständen begleiteten Lebensweg sein werden. Aber auch unliebsame und als überflüssig erachtete Aufgaben mögen sie mit der nötigen Geduld ertragen.  Die Konfirmandinnen und Konfirmanden bedankten sich bei ihren Familien für die erfahrene Unterstützung und Nähe auf ihrem bisherigen Lebensweg.

Konfirmation am 28.04.2012...v.l. Aileen Peters, Lukas Johannsen, Celine Jensen, Rayk Lewerentz, Anna Peppmüller, Swantje Ide, Ronja Wollny, Gyde Tadsen, Thea Hansen und Pastorin Kilian-Heins

Konfirmation am 28.04.2012...v.l. Aileen Peters, Lukas Johannsen, Celine Jensen, Rayk Lewerentz, Anna Peppmüller, Swantje Ide, Ronja Wollny, Gyde Tadsen, Thea Hansen und Pastorin Kilian-Heins

Beide Konfirmationsgruppen konnten sich über jeweils beeindruckende Gesangseinlagen freuen. Am 21.April gewann Kaja Winkler die Herzen mit ihrer eindrucksvollen Gesangsdarbietung. Am 28. April hatte Birte Schreiber, Frontsängerin der „Amrumer Soulband“, sichtlich Freude, die Jugendlichen und deren Festgäste mit ihrer Stimme zu begeistern.

Pastorin Sylvia Kilian-Heins hatte die Konfirmandinnen und Konfirmanden im März übernommen und am 15. April der Kirchengemeinde in einem gemeinsam gestalteten Gottesdienst vorgestellt. Am 21.April wurden Jule Boyens, Lisa Jöns, Mats Klein, Momme Klüßendorf, Torben Oelers, Josephine Quaas, Ruben Sothmann, Lina Winkler und Arne Wolff und am 28.April Thea Hansen, Swantje Ide, Celine Jensen, Lukas Johannsen, Rayk Lewerentz, Anna Peppmüller, Aileen Peters, Gyde Tadsen und Ronja Wollny konfirmiert.

Leider konnte das Wetter mit Sonnenschein nur am ersten Wochenende überzeugen, am zweiten Samstag regnete es sich förmlich ein. Daher verzichtete die Pastorin an diesem Tag auf die ansonsten übliche Abfolge, nach der die Mädchen und Jungen vom evangelischen Gemeindehaus mit dem Läuten der Kirchenglocken zur Kirche spazieren. Ein ansonsten bewährtes Mittel um die doch enorme Aufregung abzubauen.

Verantwortlich für diesen Artikel: Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015