Startseite » Über Land ... » DRK Ortsverein freut sich über neue Schatzmeisterin und auf neues Auto…(sk)

DRK Ortsverein freut sich über neue Schatzmeisterin und auf neues Auto…(sk)

Zur Jahreshauptversammlung begrüßte die Vorsitzende Eike Paulsen am letzten Samstag die Mitglieder des DRK Ortsvereins Amrum e.V.

Die DRK-Station in Nebel...

Die DRK-Station in Nebel...

Im Rückblick auf das letzte Jahr wurde deutlich, dass sich in dem relativ ruhigen Jahr in allen Bereichen des Vereins einiges bewegt hat. Der Ortsverein bekam eine Homepage. Das Jugendrotkreuz feierte zehnjähriges Jubiläum. In der Sozialstation gibt es beständig neue Patienten und durch die gefestigte personelle Situation konnten Überstunden abgebaut werden. Und nicht zuletzt wurde die Arbeit der Sozialstation durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen geprüft und für 2011 mit der Note 1,2 bewertet!

Viele Veränderungen stehen im Jahr 2012 vor der Tür: Norbert Michels, der Leiter der Sozialstation, wird im August  seinen Dienst quittieren. Ein Nachfolger wurde gefunden und wird ab 1. Juli eingearbeitet. Neben der Suche nach einer geeigneten Software zur Dokumentation und Routenplanung soll auch der Fuhrpark erweitert werden. Die starke Auftragslage macht es nötig, drei Kräfte im Einsatz zu haben und dazu fehlt zurzeit ein Auto.

Beim Service „Essen auf Rädern“ wurde die Zusammenarbeit mit der Fachklinik Satteldüne beendet. Jetzt werden tiefgefrorene Mahlzeiten gekauft und durch einen Mitarbeiter der Sozialstation bei den Kunden zuhause erwärmt.

Die finanzielle Situation von Ortsverein und Sozialstation ist solide. In der vorläufigen Bilanz des Vereins zeigt sich ein Defizit, aber dieses wird ausgeglichen, wenn die Abschreibungen eingerechnet werden.

Ja, und zu jeder Vereinssitzung gehört die Suche nach Leuten, die bereit sind, als Vorstand oder Kassenprüfer Verantwortung zu übernehmen. Ein neuer Kassenprüfer wurde in diesem Jahr nicht gefunden, so bleibt Ute Peters im Amt. Aber eine neue Schatzmeisterin konnte einstimmig gewählt werden: Inge Voss übernimmt diese Aufgabe, die Eike Paulsen im letzten Jahr kommissarisch ausgefüllt  hatte.

Eike Paulsen weist darauf hin, dass im nächsten Jahr der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden neu besetzt werden muss. Erika Jürgensen hat dieses Amt bis dahin inne. Die Vorsitzende Eike Paulsen selbst möchte spätestens zwei Jahre danach die Verantwortung abgeben. Sie bittet schon jetzt um Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Kandidaten oder Kandidatinnen. Selbstverständlich wird Eike Paulsen auch nach ihrem Ausscheiden dem Vorstand mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ihr liegt es eben mehr, im Hintergrund zuzuarbeiten.

Ein Verein wie der DRK-Ortsverein lebt von Spendern, Mitgliedsbeiträgen und ehrenamtlichen Helfern. Ihnen wird daher am Ende der Versammlung ein großer Dank ausgesprochen. Die Angehörigen vieler Amrumer könnten ohne die Betreuungsdienste der Sozialstation nicht so lange zuhause wohnen und auf der Insel bleiben. Dafür braucht der Verein ständig Unterstützung sowohl finanzieller als auch ehrenamtlicher Art. Und was sonst noch so im Verein passiert, das entnehmen Sie der Homepage http://www.drk-sozialstation-amrum.de/.

 

Verantwortlich für diesen Artikel: Susanne Kühn

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015