Startseite » Schule » Pressemitteilung

Pressemitteilung

Betreff: Teilabbruch und Neubau der „Öömrang Skuul“; hier:

Schaffung von Ersatzklassen und Auftragsvergaben

Sachstand:

1.) Schaffung von Ersatzklassenräumen:

Bisher war es möglich, 2 Klassen der Grundschule zu Beschulungszwecken in die Inselschule der „Fachklinik Satteldüne“ auszulagern. Die Möglichkeit ist zum kommenden Schuljahr nicht mehr gegeben, da der Vertrag ausläuft und für das Schuljahr 2012/2013 nicht mehr verlängert werden kann. Um den Unterricht der Klassen weiterhin aufrecht erhalten zu können, wurden zwei Lösungen in Erwägung gezogen. Allen voran hat sich die Gemeinde Nebel umgehend bereit erklärt, das ehemalige „Schützenheim“ zur Verfügung zu stellen. Es besteht hingegen noch die Alternative, eine zeitlich begrenzte Baugenehmigung für die Bereitstellung von Schulklassen-Containern auf dem Gelände der „Öömrang Skuul“ zu erwirken. Es ist vorgesehen, die Container im nord-westlichen Teil des Schulgeländes im Bereich des jetzigen Fahrradunterstandes anzuordnen.

Klar ist, dass die Notwendigkeit besteht, die Räumlichkeiten des „Schützenheims“ bedarfsgerecht für die schulische Nutzung im Zuge baulicher Maßnahmen anzupassen. Es liegt eine vorläufige Kostenschätzung vor. Da es sich um einen Umbau handelt, sind Kostensteigerungen nicht auszuschließen, da erfahrungsgemäß unvorhergesehene Hindernisse im Zuge der Maßnahme auftreten können, die Mehrkosten verursachen. Die Miete für 1 Jahr sowie der Auf- und Abbau der Schulklassen-Container ist vergleichsweise günstiger als ein Umbau. Aus wirtschaftlichen Erwägungen wird in Folge dessen die Container-Lösung gewählt. Als positives Argument kommt hinzu, dass logistische Probleme hinsichtlichder Schülerbeförderung und des Pendelverkehrs für die Lehrkräfte auf einfache Weise gelöst werden können. Sämtliche Schüler befinden sich zukünftig wieder auf einem Gelände, wenngleich nicht idealerweise in einem Gebäude.

Unterdessen wurden zudem die Aufträge für die Vergabeeinheiten „Sportgeräte (Einbau)“, „Sanitärarbeiten“, „Heizungsarbeiten“, „Lüftungsarbeiten“, „Metallbauarbeiten (Fassade)“, „Schlosserarbeiten“ und „Gerüstbauarbeiten“ vergeben.

f.d.R.

Christian Stemmer

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015