Startseite » Geschäftswelt » Weinlese im eigenen Restaurant…(kt)

Weinlese im eigenen Restaurant…(kt)

Weintrauben, die von der Decke fallen gibt es nicht? Ohhh, doch!

Wellem bei der Weinlese...

Wellem bei der Weinlese...

Das Restaurant “Seekiste” von Wellem Peters ist vor Allem für seine Gaumenfreuden bekannt, doch gibt es seit einiger Zeit eine weitere geschmackliche Bereicherung aus dem eigenen Hause – Weingelee.

Vor fünf Jahren hat der Gastwirt eine Riesling- und Spätburgundertraube gepflanzt. Über die letzten Jahre mit liebevoller Pflege sind daraus wahre Weintraubenschätze gewachsen. In diesem Jahr wahr die Weinlese üppig. Wellem Peters lässt sich immer wieder ausgefallene Zutaten für seine Gerichte einfallen und so ist die Weiterverarbeitung der Weintrauben auch auf der Speisekarte zu entdecken. “Weingelee mit Whisky abgeschmeckt” ist bei dem Ziegenkäse ein Gaumenschmaus. Weintrauben, die kunstvoll in die Flasche wachsen, werden in der Seekiste zu einem guten Tröpfchen verarbeitet. Grappa dient hier als Basis, doch mehr wird aus der Seekiste nicht verraten.

Macht Lust auf mehr...

Macht Lust auf mehr...

“Die größte Schwierigkeit besteht darin den Traubenzweig in die Flasche wachsen zu lassen”, verrät Maren, die mit viel Arbeit, Pflege und der richtigen Auswahl des Traubenzweiges für das flüssige Kunstwerk verantwortlich ist. Nicht nur die Gaumenfreuden sind ein Genuss, schon der Anblick der Weintrauben im Wintergarten verzaubert die Besucher. Wo kann man schon in mitten von Weinreben Essen gehen? Na, in der Seekiste, Guten Appetit!

Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015