Startseite » Kultur » Kultige Musik mit neuen Gesichtern und bewährten Bands…(sh)

Kultige Musik mit neuen Gesichtern und bewährten Bands…(sh)

Bei der 8. KulTour am Donnerstag hatten alle Fans guter Livemusik wieder einmal die Qual der Wahl, denn man konnte entweder der Kult-Route folgen und fünf verschiedene Musiker bzw. Bands in fünf Gaststätten erleben, in einer Lieblingsgaststätte verweilen und die verschiedenen Auftritte dort miterleben, oder auch einer Band bzw. einem Musiker über die Insel folgen.

Newcomer der 8. KulTour „Simon Glow“

Newcomer der 8. KulTour „Simon Glow“

Eins stand jedoch trotz aller Wahlfreiheit fest: Das Amrumer Publikum kam wieder einmal in den Genuss einer gelungenen und abwechslungsreichen Veranstaltung, die mit interessanten Bands und Solokünstlern Fans der Genres Rock´n Roll, Rock-Pop, Folk sowie Jazz-Standard ansprach.

Das beliebte „Duo St. Pauli“ sowie „Phil“, der diesmal als Solokünstler auftrat, waren schon zum wiederholten Mal bei der KulTour musikalisch mit an Bord. Phil hatte eigene originelle Singer-Songwirter Stücke im Stil von Allen Dellon als auch ausgewählte Coversongs im Gepäck. Ein weiterer talentierter Solo-Künstler, war der Newcomer der 8. KulTour „Simon Glow“. Während seiner Auftritte in Dänischen und Norddeutschen Bars konnte der Flensburger schon Publikumserfahrung sammeln. Zwar heißt er eigentlich mit Nachnamen Gloede, doch weil die Dänen mit diesem Nachnamen ihre liebe Mühe hatten machte er daraus seinen Künstlernamen „Glow“, der auch den internationalen Fans leichter über die Lippen kommt.

„Jazz Lounge“ begeisterte das Publikum

„Jazz Lounge“ begeisterte das Publikum

Auch von der Nachbarinsel Föhr waren neue KulTour-Talente angereist. Das Duo „Jazz Lounge“ begeisterte das Publikum am Flügelhorn und auf der Gitarre mit schönen „Jazz-Evergreens“ aus dem „American Songbook“.
Für etwas zartere melodische Töne sorgten die gefühlvollen Melodien von Natalie Ingwersen, die beim Publikum mit den perlenden Klängen ihrer keltischen Harfe, ihrer warmen Stimme und selbstgeschriebenen Songs gut ankam.
Als echter Publikumsmagnet erwies sich das bewährte „Duo St. Pauli“, das mit einer sehr gelungenen Songauswahl und überzeugenden Interpretationen in den verschiedenen Kultstätten Stimmung machte und auch am Abend in der Maus noch eine gutgelaunte Liveshow zu bieten hatte.
Diesmal traten die Musiker im „Pustekuchen“ in Wittdün, dem „Weltenbummler“ in Steenodde, dem „Dörnsk & Köögem“ im Nebeler Ortskern und an den Nebler und Norddorfer Strandübergängen im „Strandpirat“ bzw. dem „Strand 33“ auf. Da es den ganzen Tag über trocken und fast windstill blieb stand auch den Kurzauftritten in Cafégärten und auf Caféterrassen nichts im Weg.
Auf die zeitgleich in fünf Lokalen stattfindenden Kurz-Konzerte, zwischen 13:00 und 17:00 Uhr, folgten am Abend in der Maus Einzelauftritte aller Musiker und eine ausgedehnte Jamsession mit dem Duo St. Pauli, Phil und Simon Glow.
„Frau J.“ führte die zahlreichen Gäste im Stil der aus Funk und Fernsehen bekannten Frau Jeschke,

Witzig und frech...Frau J.

Witzig und frech...Frau J.

durch das Abendprogramm in der Kult-Kneipe.
Mehr Informationen zur KulTour gibt es im Internet unter www.kultour-amrum.de. Hier werden auch bald die Fotos von der 8. KulTour zu sehen sein.
Sveja Hogrefe

 

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015