Startseite » Über Land ... » Anlieferungszeiten zu den Sammelplätzen zum Biikefeuer – Jugendfeuerwehr sammelt wieder…(to)

Anlieferungszeiten zu den Sammelplätzen zum Biikefeuer – Jugendfeuerwehr sammelt wieder…(to)

Wie die Amrum Touristik für die Amrumer Gemeinden mitteilt, können ab Freitag, den 25. Januar, Materialien für das traditionelle Biikefeuer angeliefert werden.

Kenner erkennen, dass die Kids auf diesem Bild inzwischen alle erwachsen sind...

Kenner erkennen, dass die Kids auf diesem Bild inzwischen alle erwachsen sind...

In den Gemeinden Norddorf und Nebel können die bekannten Biikeplätze in Norddorf, Nebel, Süddorf und Steenodde in der Zeit von Montag bis Samstag 8.00 – 20.00 Uhr angefahren werden.

In Wittdün liegt der Sammelplatz auf dem Gelände des Wasser- und Schifffahrtsamts (WSA). Dementsprechend erfolgt die Anfahrt über das Hafengelände des Tonnenhofs und ist daher an dessen Betriebszeiten gebunden. Anlieferungen sind montags bis donnerstags in der Zeit von 7.00 bis 16:00 Uhr und freitags von 7.00 -12:00 Uhr möglich.

Es dürfen ausschließlich Zweige, Buschwerk und unbehandeltes Holz angeliefert werden. Am 21. Februar um 12.00 Uhr endet dann die Anlieferungserlaubnis.

Die Jugendfeuerwehr auf Amrum sammelt in diesem Jahr wieder Buschwerk und dem körperlichen Vermögen entsprechende Baumschnitte. „Damit möchten die Kinder und Jugendlichen älteren Insulanern die Entsorgung ihres Tannenbaums und Buschwerk ermöglichen“, erklärt Jugendfeuerwehrwart Norman Peters. In Nebel und Norddorf findet die Sammlung am 09. Februar statt. In Süddorf, Steenodde und Wittdün starten die Sammlerinnen und Sammler am 16. Februar. Dieser Service ist generell kostenlos, allerdings werden Spenden in Form von Geld für die Kameradschaftskasse gerne entgegengenommen.

Aufgrund der noch laufenden Bauarbeiten an der Öömrang Skuul ist der Feldweg an der Schule, zugleich die alljährliche Zuwegung zum Biikefeuer in Süddorf, im Bereich der Schule sowohl für Kraftfahrzeuge als auch für Fußgänger gesperrt.

Bürgermeister Bernd Dell-Missier bittet für diesen Umstand um Verständnis. Die Zuwegung findet stattdessen über den Feldweg, der vom Stianoodswai, Verbindungsstraße zwischen Süddorf und Steenodde, Richtung Watt abzweigt, statt. Alternativ kann auch der Weg am Honigparadies (Ualaanj) genutzt werden.

 

Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015