Startseite » Sport » Neuauflage der Hinrunde und Turnier in Wittenberg…(md)

Neuauflage der Hinrunde und Turnier in Wittenberg…(md)

Amrums C-Junioren konnten während der Hinrunde nur einmal wirklich überzeugen.

Die C-Jugend in Wittenberg

Die C-Jugend in Wittenberg

Ihnen gelang gleich zum Auftakt ein 6:2-Sieg gegen die zweite Mannschaft des FSV Wyk.

Mit drei Punkten auf dem Konto wollten die Amrumer dann nachlegen, konnten aber im weiteren Saisonverlauf nicht mehr an ihre Premierenleistung anknüpfen.

Gegen Eiderstedt,Dörpum und Husum kassierten die Insulaner hohe Pleiten und schlossen die Hinserie auf dem letzten Rang ab. Da es zu diversen Vorfällen mit der Mannschaft aus Husum/Rödemis kam, wurde das Team zurückgezogen und die gesamte Runde nicht gewertet. Ab März wird die Saison neu ausgetragen und die Insel-Kicker haben dann die Möglichkeit, punktemäßig besser abzuschneiden.

„Wir konnten zu keiner Zeit an unsere gute Form aus dem Frühjahr anknüpfen“, bilanzierte C-Jugend-Trainer Marco Wiedemann nach dem Ende der (nicht gewerteten) Runde.

Wegen zahlreicher Verletzungen und der negativen Ergebnisse habe auch die Motivation der Spieler nachgelassen, so der Trainer weiter.

Im Dezember nahm die Amrumer C-Jugend erstmals an einem Futsal-Turnier, das in Langenhorn ausgetragen wurde, teil. Futsal ist eine Variante des Hallenfußballs, bei der ein sprungreduzierter Ball verwendet wird und ihren Ursprung in Südamerika hat.

Zwar fanden sich die Insel-Kicker am Ende des Tages ganz unten in der Tabelle, dennoch waren sie von dieser Form ihres Lieblingssportes begeistert.

Für ihren ersten Wettbewerb im Jahr 2013 fuhren die Insulaner bis nach Wittenberg, um sich dort mit vielen anderen Mannschaften zu messen. Zunächst stand ein Kleinfeld-Turnier auf Kunstrasen auf dem Programm. Bei Minus sechs Grad Außentemperatur und einer schneebedeckten Spielfläche taten sich die Insulaner erwartungsgemäß schwer. „Wann spielen wir schon mal auf Kunstrasen?“, bemerkte Trainer Marco Wiedemann hinterher.

Die Insel-Kicker traten in zwei Teams (Amrum I, Amrum II) an und belegten hinter den beiden Mannschaften aus Piesteritz den dritten und vierten Platz vor dem Letztplatzierten aus Apollensdorf/Wittenberg. Brandon Wiedemann und Thomas Drews, die beide zwei Treffer erzielten, sowie Melf Dethlefsen und Claas Thore Klein (je ein Tor) waren für die Amrumer erfolgreich. Einen Tag später nahmen die Insulaner am Hallenturnier des FC Grün-Weiss Piesteritz in der Wittenberger Stadthalle teil. Sie traten erneut in zwei Mannschaften an, sodass in zwei Staffeln á fünf Teams gespielt werden konnte.

Gegen die höherklassigen Gegner war es für die Amrumer schwer, ihr eigenes Spiel aufzuziehen. Den Turniersieg sicherte sich der Hallesche FC, die Gastgeber wurden Dritter und die beiden Mannschaften von Amrum landeten auf den Plätzen sieben und zehn. Trainer Marco Wiedemann zeigte sich dennoch sehr zufrieden mit der Reise nach Wittenberg und freute sich darüber, dass Thrinh Drews und Torsten Faßmers die Mannschaft begleiteten und unterstützten.

Für die C-Junioren des TSV Amrum spielten Thiemo Laß, Brandon Wiedemann, Mathias Drews, Thomas Drews, Broder Tadsen, Claas Ide, Claas Thore Klein, Bjarne Richter, Fine Quaas, Pascal Quaas, Ocke Stock, Cedric Faßmers, Melf Dethlefsen und Ida Faßmers.

Matthis Dombrowski

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015