Startseite » Über Land ... » Verkehrsbehinderungen inklusive – ab Montag wird im Hööwjaat saniert…(to)

Verkehrsbehinderungen inklusive – ab Montag wird im Hööwjaat saniert…(to)

Mit der Sanierung des „Hööwjaat“ wird eine weitere Straße in Nebel von Grund auf überarbeitet.

Bürgermeister Bernd Dell-Missier informiert aktuell die Anwohner...

Bürgermeister Bernd Dell-Missier informiert aktuell die Anwohner...

In der kommenden Woche wird die rund 137.855 Euro umfassende Maßnahme zwischen dem Uasterstigh und dem Waasterstigh begonnen. Bürgermeister Bernd Dell-Missier bat die Anlieger, die durch die Maßnahme betroffen sein werden, sich auf die Baumaßnahme einzustellen. „Bei dieser Baumaßnahme wird mit entsprechendem Baustellenverkehr gerechnet werden müssen. Für diese Begleiterscheinungen bitte ich um Verständnis und hoffe auf einen zügigen Bauverlauf“, erklärt Dell-Missier. Die Baumaßnahme wird laut Planung rund vier bis sechs Wochen in Anspruch nehmen. „Zudem wird derweil im Uasterstigh und dessen Seitenstraßen für eine Erweiterung des Straßenbeleuchtungsnetz fleißig gebuddelt“, fügt der Bürgermeister an.

 Der Hööwjaat wird an den Seiten mit einem Tiefbord eingefasst. Die Mittelrinne aus Granitpflaster wird das Oberflächenwasser abführen und somit eine durchgängige Oberflächenentwässerung mit sich bringen. Links und rechts wird Asphalt die Pflasterung einfassen. An den Mündungen zum „Uasterstigh“ und „Waasterstigh“ wird Granitpflaster den „Hööwjaat“ optisch einbinden. Mit der Maßnahme wird die Oberflächenentwässerung im „Waasterstigh“, die auch das Regenwasser aus dem „Smäswai“ aufnimmt, über den „Hööwjaat“ entlasset werden. Die Versorgungsleitung für die Straßenbeleuchtung wird vorgesehen und Leerrohre für Eventualitäten werden ebenfalls eingezogen. Eine Erneuerung des Abwasserkanals steht bei dieser Maßnahme ebenfalls an.

Thomas Oelers

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com