Startseite » Natur » Von Schuhen, Kanistern, Luftballons und vielem mehr…(kt)

Von Schuhen, Kanistern, Luftballons und vielem mehr…(kt)

Auch in diesem Jahr freuten sich die Bürgermeister der drei Amrumer Gemeinden über eine rege Beteiligung an der Strandreinigung.

Der Nebler Bürgermeister begrüßt Gäste und Insulaner...

Der Nebler Bürgermeister begrüßt Gäste und Insulaner…

Der sonst übliche Termin vor Ostern musste wegen des lang anhaltenden Frostes verschoben werden. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen konnten jetzt die fleißigen Helferinnen und Helfer ausrücken, um die Insel saison-schön zu machen.

In Steenodde wurde vormittags am Strand, auf den Feldwegen und im Wäldchen gesammelt. Wittdün, Süddorf, Nebel und Norddorf folgten am frühen Nachmittag. Während die meisten fleißigen Helfer an den Stränden der Insel Müll sammelten, gingen auch einige auf Feldwegen und im Wald auf die Suche nach liegen gelassenen Plastik und mehr.

Da kommt was zusammen...

Da kommt was zusammen...

Gut koordiniert wurden die Strandabschnitte unter den Sammlern und Einsatzfahrzeugen aufgeteilt. Während die Fußgänger ihre “Müllbeute” in blauen Säcken sammelte, waren die Trecker und Geländefahrzeuge immer in der Nähe, um die gefüllten Müllsäcke zu entsorgen und angeschwemmtes Holz zusammen zu fahren.

Viele kleine Plastikteile wurden am Strand und in den Dünen gefunden. Schuhe, Glühbirnen, Flaschen, Kanister und sehr viele Reste von Luftballons, die an Bändern fliegen gelassen wurden. Natürlich sieht es schön aus an der Hochzeit oder einem anderen besonderen Ereignis Luftballons fliegen zu lassen, doch sollten sich die Menschen auch im Klaren sein, das diese kaputt irgendwo als Müll wieder landen werden, z.B. am Amrumer Strand.

Die Mitarbeiter der Bauhöfe und die Freiwilligen Feuerwehren unterstützen die fleißigen Müllbeseitiger. Einige Gäste nutzen ihren Spaziergang im Sonnenschein und verbanden diesen mit einem “nützlichen Beitrag” für ihre Lieblingsinsel.

Wieder schön sauber...

Wieder schön sauber...

Die Bürgermeister bedankten sich, das so viele dem Aufruf zur Strandreinigung gefolgt waren und luden zu Suppe, Kaffee und Kuchen ein. Bei einem gemütlichen Beisammensein freuten sich alle, das Amrum jetzt wieder strahlend sauber für die Saison ist.

Kinka Tadsen

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. Super-Aktion aller Insulaner und Gäste!Wir kommen in diesem Sommer auch wieder auf die schönste Insel der Nordsee und freuen uns natürlich wenn alles schön sauber und ordentlich ist.
    Leider gibt es ja genug Leute die ihren Müll in die Dünen oder an den Strand werfen!Aber bisher konnte man sich eigentlich nicht über zu viel Müll beklagen,selbstverständlich auch deshalb weil die Insulaner solche tollen Säuberungs-Aktionen durch führen.
    Liebe Amrumer,macht weiter so!Wir lieben eure schöne Insel und freuen uns auf den Juli,den wir wieder auf Amrum verbringen werden!Bis dahin…

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com