Startseite » Über Land ... » Ausgezeichnet…(uw)

Ausgezeichnet…(uw)

Ein schöner Erfolg für die Amrumer Holsteiner-Züchterfamilie Andresen : Mit fünf Fohlen war man von Norddorf aus zum alljährlichen „Fohlenbrennen“, der Musterung des jüngsten insularen Pferdenachwuchses durch die Elmshorner Prämierungskommission rund um Zuchtleiter Dr. Thomas Nissen , auf die Föhrer Nachbarinsel gereist.

„Baracuda“ und „Zora“ geführt von Nane Andresen

„Baracuda“ und „Zora“ geführt von Nane Andresen

Der Aufwand hat sich gelohnt, denn gleich zwei Amrumer Stutfohlen erhielten die begehrte Fohlenprämie als offiziellen Start ins züchterische Pferdeleben. Und auch eine besondere Auszeichnung hielt die Kommission parat, denn für die schicke „Baracuda“- Tochter aus der selbst gezogenen Staatsprämienstute „Zora“ geht es heute  gemeinsam mit „Muttern“ im Hänger ins festländische Behrendorf, dort wetteifern die besten aller diesjährigen Fohlen um das NOSPA-Championat und den Titel der besten Fohlen aus dem nordfriesischen Körbezirk.

Bereits seit 1989 sind Andrea und Thorsten Andresen den Holsteiner Warmblütern gewogen, eigentlich begann alles mit dem Zuzug von Andrea auf die schöne Nordseeinsel Amrum. Und als gebürtige Niedersächsin hatte man , zumindest damals , natürlich eine waschechte Hannoveraner-Stute im Gepäck. Damals war das Stutbuch noch nicht geschlossen, nach Liäson mit dem damals auf Amrum auf der Hengststation von Hansi Decker stationierten Hengst „Ronald“ und der Eintragung der vierbeinigen Hannoveranerin in Holstein begann irgendwann später auch das private Glück mit Ehemann Thorsten.

Thorsten und Nane Andresen

Thorsten und Nane Andresen

Heutzutage hat man nicht nur fünf selbstgezogene und hoch dekorierte Stuten im Stall, sondern mit Tochter Nane auch eine Pferdenärrin erster Güte im Haus. Die 19- jährige gelernte Pferdewirtin hat die Passion für die Holsteiner Warmblüter von den Eltern geerbt, und heute muss sie nochmal ran: Die ganggewaltige „Zora“ samt Prämienfohlen bei Fuß verlangt der Vorführerin  auf dem Behrendorfer Championatsplatz sicherlich ein nicht zu knappes Laufpensum ab.

Ute Wiggert

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. Ganz herzlichen Glückwunsch und nochmals viel Erfolg in Behrendorf – Herzlich Willkommen, liebe Nane, zurück auf Amrum (?)

Amrumer Fotowettbewerb 2015