Startseite » Sport » ARD- Moderator Gerhard Delling machte auch auf Amrum Station… (ab)

ARD- Moderator Gerhard Delling machte auch auf Amrum Station… (ab)

Am vergangenen Freitag machte ARD-Moderator Gerhard Delling, der kürzlich seinem Buch „50 Jahre Bundesliga – Wie ich sie erlebte“ veröffentlicht hat, im Nebeler Haus des Gastes Station.

Veranstaltungsleiter  der AmrumTouristik Michael Hoff und Mitarbeiter Andreas Buzalla beim Interview mit Gerhad Delling...

Veranstaltungsleiter der AmrumTouristik Michael Hoff und Mitarbeiter Andreas Buzalla beim Interview mit Gerhard Delling...

Das Buch wirft einen sehr persönlichen Rückblick auf 50 Jahre deutscher Fußballgeschichte. Als die Bundesliga 1963 eingeführt wurde, kickte Delling noch als vierjähriger HSV-Fan auf den Straßen seines Heimatdorfes. Wenige Jahre später verband sich sein beruflicher Werdegang eng mit dem Ligafußball.

Gerhard Delling wuchs im schleswig-holsteinischen Büdelsdorf auf und begann schon als Schüler mit ersten journalistischen Betätigungen. Während seines Studiums in Kiel arbeitete er für den Norddeutschen Rundfunk (NDR), später als hauptberuflicher Sportreporter  für den Südwestfunk. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist Gerhard Delling aus der Sportberichterstattung der ARD nicht mehr wegzudenken. Er moderiert u.a. bei Olympischen Spielen, Fußball Welt- und Europameisterschaften sowie das Flaggschiff der ARD-Sportberichterstattung, die Sportschau. Darüber hinaus ist er auch beim ARD-Wochenspiegel und beim NDR-Sportclub als Moderator tätig. Für seine Arbeit wurde Delling mehrfach ausgezeichnet. So erhielt er im Jahr 2000 den „Adolf-Grimme-Preis“ für seine gemeinsamen Fernsehauftritte mit Günter Netzer, sowie 2008 den „Medienpreis für Sprachkultur“.

Knapp 80 Zuschauer waren ins Nebeler Haus des Gastes gekommen, um den bekannten Sportmoderator zu sehen und über seine Eindrücke aus einem halben Jahrhundert Bundesliga zu erfahren. Bei dieser Veranstaltung führte Gerhard Delling nicht wie gewohnt selber durch den Abend sondern er wurde in einem lockeren und kurzweiligen Gespräch von Michael Hoff (Veranstaltungsleiter der AmrumTouristik) und Andreas Buzalla (Assistent der Veranstaltungsleitung und AmrumTouristik-Moderator) interviewt.

Dabei berichtete Delling u.a. von seiner ersten und prägenden Begegnung mit HSV-Fußballlikone „Uns Uwe“ – Uwe Seeler in der Spielzeugabteilung eines Hamburger Kaufhauses, der ersten Treffen als junger TV-Reporter mit der oftmals knurrigen Trainerlegende Ernst Happel, von den Pioniertagen der Sportschau oder von beeindruckenden Stars wie Kevin Keegan oder erfolgreichen Machern wie Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

Natürlich durfte auch an diesem Abend auch das Thema Günter Netzer, der viele Jahre als Studioexperte an seiner Seite stand, nicht fehlen! Weitere Themen waren u.a. die große Zeit der Gladbacher Fohlentruppe, der Fußball in Ostdeutschland, das Modell Hoffenheim, RB Leipzig oder das sensationelle Triple des FC Bayern München in diesem Jahr. Außerdem wurde natürlich auch ausführlich besprochen wie es zur Gründung der Bundesliga kam und nach welchen Aspekten die sechzehn Gründungsmitglieder ausgewählt wurden. Darüber hinaus gelang es den beiden Moderatoren des Abends, Gerhard Delling auch die eine oder andere Anekdote, aus dem Leben eines bekannten Sportmoderators, zu entlocken.

Gerne signierte Delling sein Buch...

Gerne signierte Delling sein Buch...

Alle Beteiligten erlebten einen sehr spannenden und kurzweiligen Abend. Zum Abschluss des Abends hatten die Zuschauer die Möglichkeit ihre persönlichen Fragen an Gerhard Delling zu richten oder mit ihm über persönliche Erfahrungen aus fünf Jahrzehnten Bundesliga zu sprechen. Nach rund zwei Stunden ging die Veranstaltung mit großem Applaus zu Ende. Anschließend nutzen viele noch die Gelegenheit das Buch an einem Bücherstand zu erwerben und natürlich gleich signieren zu lassen oder ein Erinnerungsbild mit dem NDR-Sportchef zu machen.

 

Andreas Buzalla

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. Das ist doch eimal einer der ein bischen mehr ahnung von Fußball hat und auch gut erklären kann.Ich währe gern dabei gewesen und hätte auch einige fragen gestellt,naja vieleicht ist Er mal wieder da und ich bin auch da.Dann muß ich noch sagen Amrum macht viel für seine Urlauber.Danke schön.

Amrumer Fotowettbewerb 2015