Startseite » Kultur » „Godewind“ erntet mit „Unplugged-Programm“ großen Beifall im Norddorfer Gemeindehaus… (ab)

„Godewind“ erntet mit „Unplugged-Programm“ großen Beifall im Norddorfer Gemeindehaus… (ab)

Der Name „Godewind“ steht für sich.

Larry Evers, Heiko Reese, Anja Bublitz und Shanger Ohl

Larry Evers, Heiko Reese, Anja Bublitz und Shanger Ohl

Die Norddeutsche „Kultband“ hat sich in den letzten Jahrzehnten einen festen Platz in der (nord)deutschen Musikgeschichte erarbeitet. Die beiden Gründungsmitglieder Larry Evers und Shanger Ohl sind für ihre Experimentierfreude bekannt. Die Nähe zu ihrem Publikum ist für die Band seit je her eine echte Herzensangelegenheit.

Vor zwei Jahren wurde die Idee für ein Instrumentalprogramm geboren. Entstanden ist daraus das Projekt „Godewind-Unplugged“. Das bedeutet für die Zuschauer, „Godewind“ in einer kleineren Formation dafür aber hautnah und in familiärer Atmosphäre zu erleben. Anders als bei den großen Veranstaltungen mit riesigen Licht- und Verstärkeranlagen, findet das neue Programm ohne viel Technik vorwiegend in kleineren Sälen, Clubs oder in Kirchen statt.

Während ihrer diesjährigen Tour kreuzten die „Botschafter des Nordens“ traditionell auch wieder auf der Nordseeinsel Amrum auf. Mehr als 200 Zuschauer waren zum Unplugged-Konzert ins Norddorfer Gemeindehaus gekommen um das diesjährige „Godewind-Gastspiel“ live zu erleben.

Seit 34 Jahren steht „Godewind“ nun schon auf der Bühne und beinahe genauso lange kommt die Band zu Konzerten auf die Insel Amrum. Mit ihrer Musik vermittelt „Godewind“ mal gefühlvoll, mal heiter, wie man die Menschen und die Landschaft empfindet. Dabei kann „Godewind“ inzwischen auf eine mehr als dreißig Jahre lange und bewegte Bandgeschichte zurückblicken. Überaus bemerkenswert ist die Tatsache, dass es „Godewind“ gelungen ist in den bisherigen 34 Jahren Bandgeschichte sage und schreibe 44 Alben, unter ihnen auch einige Weihnachts-CD`s mit ausschließlich eigenen Werken,  zu veröffentlichen. Und ihre Fans kommen keines falls nur aus dem Norden. „Godewind“-Fans sind Menschen, die die norddeutsche Art, die Landschaft und Nord- und Ostsee lieben. Mit den Jahren haben sie auch ihr Anhänger bis nach Süddeutschland in Bayern oder Baden-Württemberg gefunden. Und auch in Österreich und in der Schweiz sind „Godewind“-Fans Zuhause. Und auch wenn sie manchmal nicht gleich jedes Wort verstehen, so hört man sich doch recht schnell in die Plattdeutschen Texte hinein und merkt schnell worum es in den gefühlvoll und leidenschaftlich vorgetragenen Stücken geht.

Überzeugten beim Konzert...

Überzeugten beim Konzert...

Die Band, bestehend aus den beiden Gründungsmitglieder Larry Evens (Bandleader, Gesang, Gitarre und Mandoline) und Shanger Ohl (Keyboard, Gesang, Gitarre) sowie Anja Bublitz (Gesang und Percussion) und  Heiko Reese (Schlagwerk, Akkordeon und Gesang), begab sich während des rund zweieinhalbstündigen Konzerts mit dem Publikum auf eine gemeinsame Zeitreise durch mehr als drei Jahrzehnte Bandgeschichte. Das Programm bestand aus einer gelungenen und kurzweiligen Mischung von „Godewind“-Klassikern, ihren größten Hits sowie einigen neu arrangierten „Alten Bekannten“ Songs. Zwischen den Liedern führte Larry Evers, wie immer mit seiner witzigen Art, durch den Abend und präsentierte „up platt“ die eine oder andere Anekdote aus dreißig Jahren Bandgeschichte. Tontechniker Oliver Heckel (AmrumTouristik) sorgte mit zahlreichen Lichteffekten während des gesamten Konzerts für eine wunderschöne Atmosphäre. Die Zuschauer erlebten einen zauberhaften und stimmungsvollen Konzertabend, der mit tosendem Applaus und viel Getrampel zu Ende ging. Nach den Zugaben standen die Musiker ihrem Publikum am CD-Stand noch für den einen oder anderen „Klönschnack“ zur Verfügung.

Im kommenden Jahr feiert Godewind dann 35-jähriges Bandjubiläum und die Chancen für ein neuerliches Gastspiel auf Amrum stehen nicht schlecht. Wir würden uns freuen!

 

Andreas Buzalla

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. Wir haben wieder ein stimmungsvolles Konzert von Godewind erlebt. Es war wirklich ein unterhaltsamer Abend. Die Vielseitigkeit der Gruppe kommt eben noch mehr unplugged und in kleineren Sälen zur Geltung. Vielen Dank der AT, dass es Ihnen wieder gelungen ist, diese norddeutsche Kultgruppe zu präsentieren.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com