Startseite » Sport » Saisonstart für die C-Junioren und die D-Jugend…(md)

Saisonstart für die C-Junioren und die D-Jugend…(md)

Zum Auftakt der neuen Saison mussten die Amrumer D-Junioren auswärts gegen die zweite Mannschaft von Obere Arlau antreten.

Der Ball um den sich alles dreht...

Der Ball um den sich alles dreht...

Mit einigen neuen Spielern, die aus der E- in die D-Jugend nachgerückt sind, gingen die Insulaner ins Spiel. Trainer Marco Wiedemann hatte vor dem Anpfiff die Marschroute ausgegeben, eher defensiv anzufangen und hinten sicher zu stehen. Allerdings merkten seine Schützlinge schnell, dass der Gegner nicht dazu in der Lage war, wirklich Torgefahr auszustrahlen. Außerdem nutzten die Inselkicker in Person von Dewin Beiß gleich ihre erste Chance zum Führungstreffer (2. Minute). Noch in der ersten Hälfte legten Thies Hansen (1) und Samuel Heilmann (2) nach, sodass es mit einer beruhigenden 4:0-Führung in die Pause ging. Auch nach der Halbzeit, die aufgrund der sommerlichen Temperaturen dringend nötig war, bestimmten die TSV-Kicker das Spiel nach Belieben und Neu-Torwart Mane Jöns blieb vollkommen beschäftigungslos.

Trotz vieler vergebener Tormöglichkeiten kamen die Gäste zu fünf weiteren Treffern. Thies Hansen, der viermal einnetzte und Samuel Heilmann sorgten für den völlig ungefährdeten und mehr als verdienten 9:0-Endstand. „Unser Team hat sehr gut zusammengespielt, den Ball und den Gegner laufen lassen“, sagte „D“-Trainer Marco Wiedemann anschließend zur einseitigen Begegnung und fügte hinzu: „Das einzige Manko war die Chancenverwertung“. Daran können die TSV-Kicker jetzt eine Woche lang arbeiten, um am nächsten Wochenende gegen Hattstedt/Arlewatt II einen Heimsieg zu feiern.

Für den TSV Amrum waren Mane Jöns (TW), Katharina Drews, Maarten Wiedemann, Samuel Heilmann (3), Thies Hansen (5), Miki Stefanski, Ennes Wand, Dewin Beiß (1) und Len Beyer erfolgreich unterwegs.

 

Chancen sind noch keine Tore…

Mit zwei Siegen und einer Niederlage sind die C-Junioren des TSV Amrum in die neue Saison gestartet.

Zunächst stand ein Heimspiel gegen Klixbüll auf dem Spielplan, das die Hausherren souverän für sich entscheiden konnten. Die Gäste, die gerade erst aus der D-Jugend aufgestiegen sind, waren mit den zahlreichen Amrumer Angriffen überfordert. Thomas Drews (2), Brandon Wiedemann (2), Claas Thore Klein (1), Thiemo Laß (3) und zwei Eigentore der Klixbüller sorgten für einen 10:1-Kantersieg. Trotz der vielen Treffer zeigten die Insulaner große Schwächen im Abschluss und nutzten nur einen Bruchteil ihrer Chancen.

Einen Tag später reisten die TSV-Kicker nach Föhr und merkten schon nach kurzer Zeit, dass vergebene Tormöglichkeiten auch eiskalt bestraft werden können. Nach 25 Minuten lagen die Gastgeber von der Nachbarinsel mit 5:0 in Führung. So stand es auch zur Pause, in der TSV-Trainer Marco Wiedemann dementsprechend gelaunt war.

Die Halbzeitansprache schien sich positiv auf die Einstellung der Amrumer ausgewirkt zu haben, da sie mit deutlich mehr Elan zurückkamen. Kapitän Thiemo Laß, der zweimal traf, und Thomas Drews mit einem sehenswerten Kopfballtor betrieben noch etwas Schadensbegrenzung. „Die erste Hälfte war eine peinliche Vorstellung von uns“, sagte der sichtlich unzufriedene Trainer hinterher.

Eine Woche später traten die TSV-Kicker zum Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft von Eiderstedt an. Sie wollten die herbe Niederlage gegen Föhr abschütteln und wieder einen Erfolg feiern. Thiemo Laß erzielte schon früh in der Partie das 1:0. Dem 1:1 ließ Amrums Thomas Drews kurz vor der Pause das 2:1 folgen. In der zweiten Hälfte kontrollierten die Gäste das Spiel und kamen durch Melf Dethlefsen zum 3:1. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Ende und die Amrumer konnten jubeln. „Die Mannschaft hat bewiesen, dass sie kann, wenn sie will“, bilanzierte Marco Wiedemann nach dem Spiel. Amrums C-Junioren haben sich eine gute Ausgangsposition für die lange Saison (24 Spiele) geschaffen und wollen in den kommenden Partien an ihre Erfolgserlebnisse anknüpfen.

Für die C-Junioren spielten Nigg Siebert (TW), Bjarne Richter (TW), Claas Ide, Julius Wrede, Fine Quaas, Cedric Faßmers, Mathias Drews, Thiemo Laß, Melf Dethlefsen, Pascal Quaas, Claas Thore Klein, Momme Klüßendorf, Brandon Wiedemann und Thomas Drews.

 

Matthias Dombrowski

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com