Startseite » Über Land ... » Offiziell vereidigt…(to)

Offiziell vereidigt…(to)

Den Rahmen der Wehrführerdienstversammlung der Feuerwehren auf Amrum nutzte die Amtsdirektorin des Amtes Föhr Amrum Renate Gehrmann für die offizielle Vereidigung der stellvertretenden Amtswehrführungen auf Amrum.

Klaus-Peter Ottens, Renate Gehrmann, Petra Müller

Klaus-Peter Ottens, Renate Gehrmann, Petra Müller

Im Februar hatten die Wahlberechtigten Feuerwehrmitglieder der Inseln Föhr und Amrum den Amtswehrführer Joachim Christiansen, seinen ersten Stellvertreter Klaus-Peter Ottens, den zweiten Stellvertreter Hauke Brett und die dritte Stellvertreterin Petra Müller für weitere sechs Jahre im Amt bestätigt beziehungsweise neu gewählt.

„Es ist schön, dass die Vereidigung im offiziellen Rahmen der heutigen Wehrführerdienstversammlung der Feuerwehren auf Amrum stattfinden kann und nicht einfach nur im Büro des Amtes abgehalten werden muss“, freute sich die Amtsdirektorin. Besonders erfreulich fand sie, dass mit Petra Müller eine Frau in den Reihen der Feuerwehren weiterhin Führungsverantwortung übernimmt. Die Konstellation der Amtswehrführung mit der Ausstattung mit drei Stellvertretern habe sich in der letzten Wahlperiode gut bewährt und für die Inseln Föhr und Amrum eine gute Zusammenarbeit mit sich gebracht.

Klaus-Peter Ottens lobte die Zusammenarbeit der einzelnen Wehren auf Amrum und sah es als eine besondere Stärke auch bei Unstimmigkeiten und differenzierter Sichtweise kameradschaftlich zusammenzuarbeiten. Das Vermögen aller Beteiligten Lösungen zu erarbeiten zeichne dabei die Inselfeuerwehren in solchen Situationen besonders aus.

Das Engagement der Kameraden auf Amrum sich aus- und fortbilden zu lassen sei im auslaufenden Jahr erfreulich hoch gewesen. Nicht zuletzt die feudale Ausstattung der Inseln Föhr und Amrum mit Kreisausbildern für die vielfältigen Bereiche der Feuerwehren auf Amts- und Kreisebene sichere eine individuelle Absprache vor Ort. Alle Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner seien beruflich eingebunden und zweigen die ehrenamtliche Arbeit zum Schutz der Bevölkerung und Gäste von ihrer Freizeit ab. „Ich möchte mich auch ganz herzlich bei den Familien unserer aktiven Feuerwehrmitglieder bedanken. Sie tragen die Arbeit im Dienste der Allgemeinheit mit und entbehren ihre Lieben zu Tages- und Nachtzeiten“, bedankte sich Ottens.

Notärztin Claudia Derichs und Rettungsdienstleiter Andreas Zawieja bedankten sich für die gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehren in medizinischen Notfällen und boten die Auffrischung der bestehenden Zusatzausbildung in einer erweiterten ersten Hilfe an. „Es ist wichtig, dass wir uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Vielmehr sollten die erlangten Kenntnisse erhalten werden und den neuen Kameraden die Möglichkeit geboten werden, ebenfalls den Ausbildungsstand zu erlangen“, betonte Dr. Claudia Derichs. Diese Zusatzausbildung kam auch im vergangenen Jahr der Notfallversorgung auf Amrum, als es galt über dreißig verunfallte Kinder zu versorgen, zugute.

Thomas Oelers

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com