Startseite » Kultur » Gelungene Unterhaltung für groß und klein…

Gelungene Unterhaltung für groß und klein…

Auch in diesem Jahr machten die Schauspielerin Dorit Meyer Gastell und Juri Kandelja auf Amrum Station.

Dorit Meyer und der Knopfakkordeon-Virtuose Juri Kandelja

Dorit Meyer und der Knopfakkordeon-Virtuose Juri Kandelja

Seit den 90er Jahren kommt die Hamburger Schauspielerin und Tanzlehrerin regelmäßig auf die Insel und bereichert mit  ihren zahlreichen Erfolgsprogrammen wie „Mascha Kaleko“, „Witwe, Schlampe, Mörderin“, „Dorn und Röschen“, „Harmonie ist wenn`s sich hinten reimt“ oder „Make Up – Make Down“ regelmäßig den insularen Veranstaltungskalender.

In diesem Jahr bestritt sie sogar wieder ein Doppelgastspiel wobei sie erstmals im Norddorfer Gemeindehaus auf der Bühne stand. Und das Amrumer Publikum durfte sich noch über ein besonderes Highlight freuen, denn sie erlebten mit Dorit Meyer`s brandneuen Stück „Die Parade vom Bim zum Bam“ sogar eine „Weltpremiere auf Amrum,  denn das Programm wurde an diesem Abend erstmals vor Publikum aufgeführt. Ab Mitte November ist das Stück dann in verschiedenen Orten in Hamburg und Schleswig-Holstein u.a. auch im bekannten Thalia Theater in Hamburg zu sehen. Bei der „Parade vom Bim zum Bam“ handelt es sich um eine musikalisch-poetische Nicht-Lesung mit Texten der Literaturnobelpreisträgerin Wislawa Szymborska. In dem rund 80-minütigen Programm erleben die Zuschauer eine Auswahl preisgekrönter Lyrik der Nobelpreisträgerin Wislawa Szymborska, die von der Schauspielerin Dorit Meyer und dem Knopfakkordeon-Virtuosen Juri Kandelja wunderbar in Szene gesetzt werden. Leitfaden des Programms ist dabei die Rede, die Szymborska anlässlich der Verleihung des Literaturnobelpreises 1996 hielt. Der gelungene Abend war nicht nur aus Sicht der Darsteller gleichermaßen Skurril, witzig, bodenständig und nicht ganz von dieser Welt.

Kinderprogramm „Mary L. von Cook – eine Seequatschgeschichte“

Kinderprogramm „Mary L. von Cook – eine Seequatschgeschichte“

Auch die kleinen Gäste kamen auf ihre Kosten, denn am nächsten Tag stand Dorit Meyer an gleicher Stelle mit ihrem Kinderprogramm „Mary L. von Cook – eine Seequatschgeschichte“ auf der Bühne. In dem sehr kurzweiligen und liebevoll gemachten Stück für Kinder ab 4 Jahre, spielt Dorit Meyer die „kleine Abenteuerin“ Mary L. von Cook, die alle kleinen und großen Passagiere auf große Fahrt über die sieben Weltmeere mitnimmt. Ihr Ziel ist dabei das sogenannte „Land, in dem Wünsche wahr werden“. Während der ca. 60-Minütigen Reise über die Weltmeere zieht Dorit Meyer die Kinder mit Spiel, Gesang und Tanz in einen Bann, dem sich auch die Erwachsenen kaum entziehen können. Am Ende der Geschichte über Sehnsüchte und Wünsche stellt Mary L. mit den Zuschauern fest, dass auch die größten Wünsche und Wunder in Erfüllung gehen, wenn man nur fest genug daran glaubt.

 

Andreas Buzalla

Print Friendly, PDF & Email

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com