Startseite » Schule » Weihnachtlicher Zauber an der Öömrang Skuul…(kt)

Weihnachtlicher Zauber an der Öömrang Skuul…(kt)

Die Autos standen schon meterweit vor der Schule, denn alle waren gekommen, um das weihnachtliche Geschehen an der Öömrang Skuul mit zu erleben.

Weihnachtsschülerinnen

Weihnachtsschülerinnen

Schüler, Eltern, Lehrer, Familien und viel viele andere tummelten sich auf dem Schulgelände und erfreuten sich an Selbstgebasteltem, -genähtem, – gestricktem, -gebackenem.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sich in den letzten Wochen wieder mächtig ins Zeug gelegt, um beim diesjährigem Weihnachtsbasar zu Gunsten der Schulkasse zu verkaufen. Die beliebten Weihnachtspostkarten der Foto AG waren ein Highlight, bei dem sich Lehrer Sven Sturm mit seinen Fotozöglingen wieder ganz besondere Motive in Szene gesetzt und vor die Kamera geholt hatten.

Unsere zukünftige Reporterin Lia Hasenclever mit dem "Foto"-Lehrer Sven Sturm und der Schülerzeitung "Öömrang-Altpapier"

Unsere zukünftige Reporterin Lia Hasenclever mit dem "Foto"-Lehrer Sven Sturm und der Schülerzeitung "Öömrang-Altpapier"

Eine Zeitung anlässlich dieses Weihnachtsbasars stellten die Schüler auf die Beine und verkauften das “Öömrang-Altpapier” mit Artikeln zu friesischen Bräuchen, Weihnachtsgeschichten, einem handgezeichnetem Comic, Infos zur bevorstehenden Fahrt nach Malente und den Rezepten einiger Weihnachtsplätzchen.

Die Plätzchen verführten jedes Schleckermaul zum Kauf von mehreren Tüten und die handwerklichen Kunstwerke gingen schnell in Käufers Taschen. Aufführungen der Flötenkinder und Gesangliches von der 3., 4. und 5. Klasse, unter der Leitung von Inken Rolfs, begeisterte die vielen Besucher.

Mit dem Lied "Last Christmas" kamen die engelsgleichen Puppen aus den Geschenken

Mit dem Lied "Last Christmas" kamen die engelsgleichen Puppen aus den Geschenken

Die Jazzdance-Gruppe zauberte engelsgleiche, singende Puppen aus übergroßen Geschenken und trat anschließend noch mit sieben Tänzerinnen auf. Tosender Applaus bestätigte die tolle Vorstellung.

Schulsozialarbeiter Arne Peters hatte mit Schüler/-innen aus den Klassen 5.-7. eine “Höhle des Grauens” geschaffen, bei der nur die Mutigsten ihre Tapferkeit zeigen konnten, denn mit verbundenen Augen kann auch ein Klassenraum echte Gruselein vorbringen.

Die Kuchentheke im Lehrerzimmer war Dreh- und Angelpunkt allen Geschehens und so bis auf den letzten Krümel gut besucht. Viele helfende Hände waren vor und hinter den Kulissen zu Gange und machten auch diesen turbulenten Weihnachtsbasar zu einem gelungenen Ereignis. Alle gingen bei Einbruch der Dunkelheit mit einem weihnachtlichen Gefühl nach Hause….und die Schüler freuen sich jetzt auf die bevorstehende Malente-Sport-Woche.

Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com