Startseite » Über Land ... » Die Schäden sind noch nicht behoben, da bricht der nächste Sturm über Norddeutschland herein…(to)

Die Schäden sind noch nicht behoben, da bricht der nächste Sturm über Norddeutschland herein…(to)

Mit dem Sturmtief Xaver wird laut der Meteorologen ein neuer Orkan über Norddeutschland hereinbrechen.

Dieses Bild wird auch der aufziehende Sturm bringen...

Dieses Bild wird auch der aufziehende Sturm bringen...

Ab heute Abend wird voraussichtlich der Wind bereits zulegen und im Laufe des Vormittags des Donnerstags voll aufdrehen, so sehen es zumindest die Wettervorschauen vor. Dann wird die volle Orkanstärke und noch mehr auf die Küsten drücken. Selbst im Hinterland erwarten die Meteorologen noch Orkan. Ob nun die Gewalt von Orkan „Christian“, der Ende Oktober eine Spur der Verwüstung hinterließ, noch übertroffen wird oder aber der erste Orkan in diesem Herbst, als der Jahrhundertsturm Spitzenreiter bleibt, steht noch nicht fest.

Fest steht, dass im Gegensatz zu „Christian“, der schnell und heftig über die Deiche zog, das morgige Unwetter großflächiger sein wird und voraussichtlich erst im Laufe des Freitags nachlassen wird. Deshalb rechnen Küstenschutzexperten mit mindestens zwei Sturmfluten an der deutschen Nordseeküste. Diese werden für Donnerstagnachmittag und in der Nacht zum Freitag erwartet. Die für Donnerstag prognostizierte Zugbahn des Orkantiefs Xaver lässt bei Experten Erinnerungen an die Lage der schweren Sturmflut 1962 wach werden. Allerdings sind die heutigen Deiche für solch einen Wasserstand weitaus besser gewappnet und können solch extremen Hochwasserständen viel besser Paroli bieten. Allerdings werden sich die sandigen Küsten der Nordsee ohne besonderen Schutz behaupten müssen und erneut große Sandmassen an die Nordsee verlieren.

Für den Vorsitzenden des Forstverband Amrum, Holger Peters, ist die Wetterlage beängstigend. „Die Aufräumarbeiten im Amrumer Forst sind erst richtig angelaufen und nun droht erneut Ungemach“, so Peters. Die ersten Schätzungen über die Holzmassen mussten bereits nach oben korrigiert werden. Der Holzvollernter ist im Bereich Süddorf und Leuchtturm im Einsatz um die umgebrochenen Bäume zu bearbeiten und zugleich die bereits stark angeschlagenen Fichten zu fällen. „Lediglich zu den Dünen bleibt ein Windschutz erhalten, der so lange wie möglich den Naturgewalten standhalten soll“, erklärt Peters. Er kann nur alle davor warnen durch den Wald zu gehen, wird der angekündigte Sturm doch mit bereits geschädigten Bäumen leichtes Spiel haben.

Jörn Tadsen, Schulleiter der Öömrang Skuul, konnte heute Morgen noch keine Angaben über einen möglichen Unterrichtsausfall machen. Im Laufe des Vormittags werde er sich beraten und die Vorgehensweise für Donnerstag und Freitag festlegen.

„Beim Orkantief „Christian“ waren die Feuerwehren pausenlos im Einsatz. Sie sind in Alarmbereitschaft. Auf Amrum wurde die für Donnerstagabend angesetzte Funkübung aufgrund der Prognosen vorsorglich abgesagt. Die Wyker Dampfschiffs-Reederei weist bereits auf mögliche Fahrplanänderungen zwischen Dagebüll und den Inseln Föhr und Amrum am Donnerstag und Freitag hin. Für die Hallig Linie wird heute der Fahrplan von Donnerstag gefahren und Donnerstag und Freitag ist der Fährverkehr eingestellt. (www.faehre.de)

Mit „Xaver“ wird es in diesem Herbst erstmals winterlich in Schleswig-Holstein. Mit der auf der Rückseite des Tiefs einfließende Luft polaren Ursprungs wird in der Nacht zum Freitag der Regen in Schnee übergehen.

Also ist erneut Vorsicht geboten und bitte denken sie an die Gefahren solch eines Orkans. Im Oktober bewiesen viele Menschen unverständlichen Leichtsinn.

Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Peter Lückel

Peter Lückel wurde 1961 in Duisburg geboren und ist in Mülheim an der Ruhr und Essen-Kettwig aufgewachsen. Seine Affinität zum Wasser hat ihn schon immer an das Meer gezogen. 1983 konnte er dem Sog nicht mehr widerstehen und ist sozusagen nach Amrum ausgewandert. Heute arbeitet er als freier Grafiker auf der Insel, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Im Jahr 2000 hat er Amrum-News mit gegründet und ist dort Chefredakteur.

Ein Kommentar

  1. Eine Frage und zwar welche WDR-Kapitäne fahren auf Rungholt ,
    Nordfriesland und Uthlande?????? Ich weiß ,dass dies hier nicht passt,aber ich wollte das nur mal wissen.

Amrumer Fotowettbewerb 2015