Startseite » Über Land ... » Jan von der Weppen sagt DANKE und der ASRV sagt … DANKE Jan!

Jan von der Weppen sagt DANKE und der ASRV sagt … DANKE Jan!

Foto v.l.n.r unten: Jan Schmuck, Nils Randow, Christian Klüßendorf, Ulf Kürgensen und Christian Peters oben: links Dirk Dümmel rechts Jan von der Weppen

Wie in den letzten Jahren begrüßte erster Vorsitzender Jan von der Weppen die Mitglieder und den Vorstand zur alljährlichen Jahreshauptversammlung des Amrumer Segel und Regatta Vereins (ASRV). Zahlreich waren wieder alle traditionell in der “Blauen Maus” erschienen und der Vorstand verlas in seinen Jahresberichten Erlebtes aus 2013. Jan von der Weppen bedankte sich von ganzem Herzen bei dem Amrumer Yachtclub (AYC), der Amrum Touristik, der Freiwilligen Feuerwehr, den Rotariern, den Kuchenfrauen und allen Mitgliedern und Nichtmitgliedern für ihre tatkräftige Unterstützung. Mit deren Hilfe das Molenfest, die Rund um Amrum Regatta und andere Taten nicht hätten verwirklicht werden können. Vor allem Schriftführer Jan Schmuck galt sein Dank für eine nicht ganz “unanstrengende” Regattaführung, bei der es “Rund um Amrum” ging. Trotz furchteinflößenden Wetterprognosen an diesem Septembermorgen konnte der Start erfolgen und mit kleinen Hindernissen wurde die Regatta wieder ein toller Erfolg. Jugendwart Ulf Jürgensen berichtete von den Kinder und Jugendlichen im Verein, die mit den “Optimisten, Jollen und Piraten” in der Steenodder Bucht segeln lernten und ihre Segelkünste weiter bildeten. Zur Freude des Jugendwartes helfen dabei immer viele Eltern und vor allem sind hier Bandix Tadsen, Jörn Tadsen, Christian Klüßendorf und Dirk Dümmel aktiv.

Das im letzten Jahr gekaufte Schlauchboot hatte sich gerade bei den Segelstunden als unerlässlich erwiesen und seine Einsätze als Begleitboot mit Bravur gemeistert. In diesem Jahr stehen weitere sechs neue Anmeldungen für die Opti-Klasse an und bereichern die neun Kinder, die schon mit den kleinen Segelbooten unterwegs sind. Hier hofft Ulf Jürgensen auf viele viele helfende Hände seitens der Eltern. Die Erneuerung der Steganlage in Steenodde wurde ebenfalls in ehrenamtlicher Arbeit angefangen und hier hofft Takelmeister Christian Peters auf die Fertigstellung in diesem Jahr.

Des weiteren berichtete er von der unglaublichen Versandung der Liegeplätze durch die beiden Stürme “Christian und Xaver”. Ein großes Problem das nach Lösungen sucht, jedoch nicht ganz einfach zu bewältigen sein wird. Bandix Tadsen ließ das Jahr rund um die Jollen revue passieren und mußte sagen das es keine großen Highlights gab, da das Wetter sich nicht von seiner besten Segel-Seite zeigte. Ein Kurztrip für fünf Tage in den Amrumer Seezeichenhafen brachte fast tidenunabhängige Segelzeiten und so kamen die Jugendlichen täglich aufs Wasser. Ein großer Dank an den AYC, bei dem die Jollen Gastlieger waren. Bandix Tadsen wird auch in diesem Jahr eine Jolle wieder mit neuem Unterbodenschutz versehen. “Je mehr die Jollen gesegelt werden, je besser”, berichtet Bandix Tadsen und hoffe in diesem Jahr auf besseres Segelwetter.

Die bevorstehende Deutsche Segelmeisterschaft Anfang August wird auf Föhr veranstaltet und der ASRV wird vielleicht mit Nanning Tadsen ebenfalls einen Segler ins Rennen schicken zu können. Steffen Radtke von der Nachbarinsel hat schon in den letzten Jahren sehr viel für die Amrumer Segeljugend getan und Ulf Jürgensen bedankte sich im Namen des ASRV für diese “unglaublich wertvolle Unterstützung”, die dadurch vielleicht auch Amrumer Jugendliche bei Regatten mitfahren können.

Schatzmeister des ASRV Dirk Dümmel legte eine auf gesunden Beine stehende Kasse dar und die diesjährigen Kassenprüfer konnten eine einwandfrei geführte Kasse bestätigen. Auch im letzten Jahr sind kleine und große Spenden zur finanziellen Unterstützung des Vereines eingegangen, die dazu beitrugen, das der ASRV Reparaturarbeiten und Neuerungen durchführen konnte. Bei dem Tagesordnungspunkt “Anträge” konnte nach Informationsaustausch und kleiner Diskussion der Antrag zum Kauf eines neuen Segelboot Typ “Pirat” einstimmig angenommen werden.

Der Vorstand wurde entlastet und Neuwahlen standen auf der Tagesordnung. Ein großer Moment für Jan von der Weppen, der seinen Posten als erster Vorsitzende nach circa 25 Jahren abgab. “Es freut mich, das ein Steenodder Vater diesen Job übernimmt, den ich damals sogar noch in der Kinder-Segel Gruppe hatte”, lächelt Jan von der Weppen und freute sich, das Nils Randow in diesem Amt einstimmig mit einer Enthaltung gewählt wurde. So wurde auch der Posten des zweiten Vorsitzenden frei, den Nils Randow bis dahin inne hatte. Doch auch hier konnte Christian Klüßendorf einstimmig begrüßt werden. Dirk Dümmel und Ulf Jürgensen wurden in ihren Ämtern einstimmig wiedergewählt. Bevor die Sitzung geschlossen wurde bedankte sich Jan von der Weppen und bestätigt das er natürlich weiterhin mit Rat und Tat dem Vorstand zur Seite stehen wird. Danke sagte auch der Verein seinem “Janny Maus” für die ganzen vielen Jahre, denn ohne ihn hätte die Geschichte des Vereins 1980 nicht angefangen und wäre 1988 nicht gegründet worden. Danke Jan!

Kinka Tadsen

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Kai Quedens

Kai Quedens, Maler und Grafiker, der gerne auch ein bisschen textet. Geboren 1965, eine Frau, drei Kinder.
Amrumer Fotowettbewerb 2015