Startseite » Über Land ... » Der Kandidat stellt sich der Kirchengemeinde St. Clemens vor …

Der Kandidat stellt sich der Kirchengemeinde St. Clemens vor …

Die eigene Vorstellung des Kandidaten vor der Kirchengemeinde gehört zum Prozedere der Wahl und Neubesetzung einer Pastorenstelle. „Das bedeutet für mich am kommenden Sonntag, den 26. Januar, mich während des sonntäglichen Gottesdienstes der Kirchengemeinde offiziell vorzustellen“, erklärt Pastor Georg Hildebrandt. Die Anwesenden können dann nach dem Gottesdienst dem Vakanzvertreter, der bereist seit einigen Monaten in der St.Clemens Kirche auf Amrum predigt, fragen stellen.

Pastor Georg Hildebrandt nach der Predigt am Sonntag

Selbst bezeichnete er sich zuerst als Winterpastor, bis dann sein Entschluss feststand, dass er sich für die Pastorenstelle bewerben wolle. “Ich kann mir sehr gut vorstellen hier zu bleiben”, gestand Pastor Georg Hildebrandt bei der Gemeindeversammlung im Herbst letzten Jahres. Seine Bewerbung auf die vakante Pastorenstelle blieb die Einzige und der Kirchengemeinderat beriet sich mit Probst Dr. Bronk. Die Stellenausschreibung war beendet und die Termine für die Wahrung der Formalitäten festgelegt. „Am 26. Januar wird somit der offizielle Vorstellungsgottesdienst abgehalten“, erklärte der Vorsitzende des Kirchengemeinderates Hans-Peter Traulsen bereits im Herbst. In den folgenden drei Tagen haben die Gemeindemitglieder die Möglichkeit, schriftliche Einwände gegen die Wahl des Kandidaten vorzubringen. Diese sind an den Kirchengemeinderat zu richten. Probst Dr. Bronk wird dann am 30.Januar 2014 die Wahlsitzung leiten. Danach können die Gemeindemitglieder 14 Tage lang Einspruch gegen die Wahlentscheidung erheben, sofern Verfahrensfehler zu beanstanden sind. Ein scheinbar doch langwieriger Prozess. Für die Konfirmanden und Konfirmandinnen, die im April konfirmiert werden, laufen die Vorbereitungen für das bedeutsame Kirchenfest. „Für mich gibt es eigentlich keinen Zweifel, dass Pastor Georg Hildebrandt uns konfirmieren wird“, zeigt sich eine Konfirmandin überzeugt.

Kinka Tadsen/Thomas Oelers

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Kai Quedens

Kai Quedens, Maler und Grafiker, der gerne auch ein bisschen textet. Geboren 1965, eine Frau, drei Kinder.

2 Kommentare

  1. Mir persönlich haben die Gottesdienste mit ihm sehr gefallen und es würde mich sehr freuen wenn er unser Inselpastor wird. Auf eine schöne Zeit!

  2. Danke, lieber Gerd.
    Vor Gott sind alle Menschen gleich, so ist es auch bei Pastor Hildebrandt. Seine Predigten hoere ich gerne, doch leider kann ich nicht an der Wahl teilnehmen, aber ich wuensche mir, dass er unser Inselpastor wird. Das ist sicher auch im Sinne von der Pastorin Fredericke Heinicke.Unser ehemalige Pastor, Martin Segschneider, scheint ihm ein guter Kamerad zu sein.
    Welche Freude!

Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com