Startseite » Hoffi´s Veranstaltungstipps » Hoffis Veranstaltungstipps 02/2014

Hoffis Veranstaltungstipps 02/2014

Michael Hoff ist Veranstaltungsleiter der AmrumTouristik

Während ich diese Zeilen schreibe, ist Amrum im Übergang vom eisigen Griff des Winters mit Nachtfrost und Tauwetter tagsüber. Obwohl die Prognosen wärmeres und nasseres Wetter vorhersagen, mag ich noch keine Aussagen zu den nächsten Wochen treffen, denn so richtig „warm“ ist es jetzt auch noch nicht geworden…

In dieser Zeit sind die Amrumer im Wesentlichen unter sich und doch wage ich einen touristisch relevanten Blick nach vorn: in drei Wochen, am 21.2., werden in allen 5 Dörfern auf der Wattseite wieder die Biike-Feuer brennen, eine Tradition, die etwas mit der Verabschiedung der Seefahrer zur Walfangsaison, vielleicht aber auch etwas mit dem Winter-Austreiben zu tun hat, so ganz genau können das die Geschichtskundigen nicht mehr belegen. Zu diesem Anlass erscheinen aber ein paar Fähren voller Gäste, um ihre ganz persönliche Trauminsel Amrum zu genießen. Die Feuer werden gegen 18.00/18.30 Uhr angezündet und brennen weithin sichtbar. Je nachdem, wo man steht, kann man viele Feuer auf einmal im Blick haben, weil an der Wattseite auch Feuer auf der Nachbarinsel Föhr zu sehen sind. An den Amrumer Feuern stehen Büdchen der Freiwilligen Feuerwehren und sorgen für die Versorgung mit heißen Getränken und Grillwurst. Nach (oder vor) dem Feuer geht man im Restaurant seiner Wahl Grünkohl essen, auch das hat auf Amrum Tradition, weshalb die Aktionen am Feuer meist nicht so spät laufen, am längsten noch in Süddorf, wo sich die meisten jungen Leute einfinden.

 

In Norddorf hat das „Biaken“, wie es auf Öömrang heißt, eine feste Form gefunden. Hier treffen sich die Leute um 18.00 Uhr auf der Hüttmannwiese mitten im Dorf, Fackeln und Laternen werden verteilt und nach einer Ansprache zur Geschichte des Biaken durch Bürgermeister und/oder Gemeindevertreter gibt es einen Fackelzug zum Feuerplatz hinter dem Gewerbegebiet, wo dann das Feuer gemeinsam angezündet wird.

Um das Wochenende abzurunden, haben wir noch ein paar Veranstaltungen im Angebot: direkt nach dem Biaken öffnet der Amrumer Party Service in der Kniepsandhalle am Nebeler Strandübergang die Pforten, um den jungen Leuten die „After-Biike-Party“ zu bieten, ein „heißer“ Ausklang eines sonst kühlen Abends…

Am Samstag, 22.2., haben Gäste und Einheimische dann am frühen Abend gegen 17.00 Uhr die Möglichkeit, eine der legendären Bildvorträge von Kai Quedens zu erleben: „Nordsee Mordsee“ läuft im Hotel Seeblick in Norddorf, 3. Etage. Um 20.00 Uhr gibt es 2 x Grund zum Feiern. In Norddorf im Restaurant „Strand 33“ am Strandübergang eröffnet die „Amrumer Soulband“ mit ihrem „Soulfire“ die Kultursaison, es wird empfohlen, sich rechtzeitig Plätze zu sichern, brodelnde Atmosphäre wird erwartet – die Veranstaltung ist „garantiert Eintritt – und technofrei“. Nicht ganz so technofrei wird dann die Tanz- und Spaßveranstaltung „Danz op de Deel“ mit der Freiwilligen Feuerwehr Wittdün, die ab 19.00 Uhr ihre Pforten öffnet und seit Jahren mit viel Spaß und Liebe zu einem wichtigen Amrumer Winter-Ereignis geworden ist. Der Eintritt ist überschaubar, die Bowle wartet schon auf die Besucher und es wird viel getanzt werden.

Die Amrumer Soulband kurz vor ihrem Konzert

Die Amrumer Soulband

Viele der Gäste werden dann am Sonntag wieder die Heimreise antreten und müssen dann ein paar Monate warten, bevor der Sommerurlaub eine Wiederkehr nach Amrum erlaubt. Die Amrumer Bevölkerung ist dann noch ein paar Wochen mehr oder weniger unter sich, um dann rechtzeitig zum Osterfest mit wieder voll aufgeladenen Akkus für die Urlauber in einer hoffentlich langen Saison bereit zu stehen.

Ich sende winterliche Grüße von der Trauminsel

Ihr Michael Hoff

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Michael Hoff

Seit 1986 in die Trauminsel verliebt, hat sich Michael Hoff, Jahrgang 1965, von Hamburg aus nach Amrum begeben, um dort im Tourismus zu arbeiten. Er lebt heute mit Frau und zwei Kindern, die hier geboren sind, in Wittdün. Bei der AmrumTouristik sind Veranstaltungen sein Spezialgebiet. Michael Hoff hat mit “Hoffis Veranstaltungstipps” eine eigene Rubrik, in der er subjektiv die anstehenden Veranstaltungen ankündigt.
Amrumer Fotowettbewerb 2015