Startseite » Schule » Lohnenswerte „Leihgebühr“ beschert dem Schulverein finanzielle Unterstützung

Lohnenswerte „Leihgebühr“ beschert dem Schulverein finanzielle Unterstützung

Zum Jahreswechsel hatten die Inhaber des Romantikhotel Hüttmann in Norddorf, Barbara und Peter Koßmann, einen kleinen Hausweihnachtsmarkt organisiert, um den Gästen zum Jahreswechsel eine zusätzliche Abwechslung anzubieten.

Betriebsfeier liefert den Grundstein der Spende für die Kinder und Jugend auf Amrum

Betriebsfeier liefert den Grundstein der Spende für die Kinder und Jugend auf Amrum

Hierfür hatte Peter Koßmann beim Schulverein Amrum eine von diesem in Eigenleistung gebaute Verkaufshütte geliehen. Nun freute sich der Hotelier, dass er gemeinsam mit einem Teil seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer 500 Euro schweren Spende eine sozusagen „Leihgebühr“ dem Schulverein übergeben konnte.

In der gerade neu gestalteten Lounge des Romantik Hotels in Norddorf empfingen die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des Schulvereins Rüdiger Seiffert und Stephan Schlichting den symbolischen Scheck und bedankten sich im Namen aller Mitglieder des Vereins bei den Anwesenden.

Peter Koßmann berichtete, dass die diesjährige Jahresbetriebsfeier mit einem Bingo-Abend aufgelockert wurde. Die meisten der rund vierundvierzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hotels und Ausbildungsbetriebes  waren der Einladung gefolgt und hatten mit ihrem Geldeinsatz auf die Spielkarte für den guten Zweck gespendet und gleichzeitig die Chance auf die lukrativen Gewinne erworben.

„Meine Frau und ich haben dann die eingespielten Bingo-Gelder zu der 500 Euro Spendensumme gerne aufgerundet“, so Koßmann. Er freute sich, dass damit ein Beitrag geleistet werden konnte, um die Kinder- und Jugendarbeit auf Amrum zu unterstützen. Die beiden Vertreter des Schulvereins erklärten, dass der Verein derzeit Mittel sammelt, um nach der Inbetriebnahme der noch im Bau befindlichen Sporthalle zusätzliche Spiel- und Sportmittel anschaffen zu können. „Der Verein hat einen breit aufgestellten Bereich in dem entsprechende Projekte definiert und umgesetzt werden“, erklärte Rüdiger Seiffert. 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Thomas Oelers

Thomas Oelers wurde 1966 in Wittdün auf Amrum geboren - ein echtes Inselkind. Nach seiner Schul- und Ausbildungszeit entschied er sich auf der Insel zu bleiben. Heute arbeitet der Vater von 2 Kindern in einem Wittdüner Betrieb als Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister. Seit 2003 recherchiert und fotografiert er als freier Journalist akribisch im Amrum-News Team.
Amrumer Fotowettbewerb 2015