Startseite » Über Land ... » Internationaler Ärztekongress an der Satteldüne…

Internationaler Ärztekongress an der Satteldüne…

Professor Dr.Karl Paul-Buck begrüßte in diesem Jahr zur 10. “Summer School” Kinderärzte aus der Schweiz, Österreich und Deutschland an der Kinderfachklinik Satteldüne der Deutschen Rentenversicherung Nord.

Gruppenbild mit Leuchtturm

Gruppenbild mit Leuchtturm

Über zwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren auf die Insel gekommen, um an der Fachtagung für Pädiatrische Pneumologie dabei zu sein. Eine Woche lang fand ein reger Gedankenaustausch rund um die Themen Diagnostik kindlicher Lungenerkrankungen, Pathogenese und Therapie des Asthma bronchiale als auch Anamneseerhebung und Patientenführung in der Dünenschule-Satteldüne statt.

Im Vorwege dieses Ärztekongress werden die zu behandelnden Themen gemeinsam erarbeitet und anhand der Interessengebiete das Programm erstellt. Referenten aus Deutschland, der Schweiz und Österreich sprachen über “Bildgebung bei Lungenkrankheiten im Kindesalter, Histologie und Zytologie bei chronischen Atemwegserkrankungen, Asthmaforschung und – therapie 2020” und tauschten sich intensiv bei “Rehabilitation life-Workshops” aus.

Prof.Dr. Karl Paul-Buck leitet die Summer School mit kurzen Unterbrechungen seit 2004 und war selbst für ein Jahr ärztlicher Direktor der Kinderfachklinik Satteldüne. Eine besondere Beziehung hat er bis heute zu seinen Kolleginnen, Kollegen auf der Insel und dem jetzigen ärztlichen Direktor der Satteldüne Dr.med.Christian Falkenberg.

Ein besonderer Dank galt der Ärztekammer Schleswig-Holstein und der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie, die diese Veranstaltung jährlich unterstützen. “Ebenfalls möchte ich mich bei allen Sponsoren, der Tuberkulose Gesellschaft, der Kinderfachklinik Satteldüne und Marcia Schlichting bedanken, die hier vor Ort immer alles organisiert”, so Prof.Dr. Karl Paul-Buck.

Mit über zwanzig Teilnehmern hat auch die zehnte Summer School auf einen umfangreichen, erfolgreichen und intensiven Gedankenaustausch schauen können.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
Amrumer Fotowettbewerb 2015