Startseite » Schule » Hand in Hand in den ersten Schultag…

Hand in Hand in den ersten Schultag…

Hand in Hand kamen die angehenden Erstklässler mit ihren Eltern in den festlichen Einschulungs-Gottesdienst von Pastor Georg Hildebrandt.

 Hand in Hand brachten die Schüler der G4 die Erstklässler in die Öömrang Skuul

Hand in Hand brachten die Schüler der G4 die Erstklässler in die Öömrang Skuul

Er begrüßte die aufgeregten kleinen Mädchen und Jungen, die ihre Einschulungstüten und Schulranzen am Eingang an ihre Eltern gaben. Es wurde gemeinsam gesungen und Pastor Hildebrandt freute sich über die schon ausstrahlende Selbstsicherheit der Kleinen. Pastor Hildebrandt hatte ihnen einen Plan mitgebracht, wo sie ihre Schulstunden eintragen konnten. “Friesische Kinder haben vor nichts Angst, auch nicht vor dem Neubeginn des ersten Schultages”, lächelte der Pastor und erzählte ihnen die Geschichte von Abraham, dem Boten, und seinem Neubeginn.

Pastor Georg Hildebrandt freute sich über die bunten Schultüten in den Reihen

Pastor Georg Hildebrandt freute sich über die bunten Schultüten in den Reihen

Nach dem Gottesdienst ging es Hand in Hand mit Klassenlehrerin Regina Jessen ins St.Clemens Gemeindehaus, wo die G4 mit einem kleinen Theaterstück ihre neuen Mitschüler begrüßen wollten. Schulleiter Jörn Tadsen hieß alle Willkommen und bedankte sich bei der Kirche für die Nutzung des Gemeindehauses. Zum wiederholten Male konnte die Begrüßung und Aufführung zur Einschulung nicht in der Schule statt finden, da der Bau der Turnhalle noch immer nicht abgeschlossen ist. Mit selbstgemalter Bühnendekoration und Accessoires hatte die G4 sich doch vieles ausgedacht, um ihr Theaterstück “Auf der anderen Seite des Flusses” in Szene zu setzen.

Theaterstück der G4

Theaterstück der G4

Musikalisch von Inken Rolfs unterstützt erzählten sie die Geschichte eines Dorfes, welches von einem Fluss und deren Brücke geteilt wurde. Nachbarschaftlicher Ärger, Vorurteile und Streitigkeiten waren an der Tagesordnung und jeder war froh, als die Brücke bei einem Gewitter einstürzte. So wohnte der Arzt auf der einen Seite, der Bauer auf der anderen Seite und so weiter. Nach nur einem Tag wurde den Bewohnern jedoch bewußt, dass sie einander brauchten und nicht ohne einander auskamen. In einer Nacht und Nebel Aktion zu Boote, was direkt für alle im Wasser endete, bauten sie schnell am nächsten Morgen gemeinschaftlich wieder eine Brücke und gaben sich die Hände. So wurden auch die Erstklässler von den Schülern der G4 an die Hand genommen und es ging mit dem Doppeldeckerbus “Paula” Richtung Öömrang Skuul.

Klassenfoto vor der Paula mit Klassenlehrerin Regina Jessen

Klassenfoto vor der Paula mit Klassenlehrerin Regina Jessen

Die nächsten zwei Wochen werden die Schüler aus der vierten Klasse für die Schulanfänger da sein und ihnen über die ersten Hürden des Schulalltages helfen. Herzlich begrüßten alle die neuen Schüler, deren erste Schulstunde nun auf dem Plan stand. Eltern und Verwandte warteten draussen mit den kunstvollen und zum Teil selbst gemachten Schultüten, die feierlich erst zu Hause ausgepackt wurden. Um kurz vor zwölf war es dann soweit, endlich Schulschluss, und freudig schlossen die Eltern ihre “großen Schulkinder” in die Arme. Nach der Inspektion des Klassenzimmers gingen alle ihres Weges, nach Hause, wo gemeinsam dieser Tag gefeiert wurde…Hand in Hand.

Eingeschult wurden:
Elja Johannes Adolph, Nico Maximilian Engels, Fynn Friesendorff, Jonathan Hansen, Nils Harjes, Ari Hasenclever, Nick Isemann, Lisa Jensen, Daniel  Kruggel, Moritz Kruggel, Ben Laxy, Ida Lutz, Sophie Joli Peters, Ian Prieg, Ben Randow, Elias-Maxim Tilgner, Jamie Winzenick und Lina Zimmermann

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
Amrumer Fotowettbewerb 2015