Startseite » Kultur » „Tango Tales – Piazzolla & Jaurena“…

„Tango Tales – Piazzolla & Jaurena“…

Freunde und Anhänger des Tango durften sich am vergangenen Montag über das Gastspiel des „Jaurena Ruf Project“ im Norddorfer Gemeindehaus freuen. Im Rahmen ihrer diesjährigen Norddeutschland-Tour machten Raul Jaurena (Bandoneon) und Bernd Ruf (Klarinette) mit ihrem aktuellen Programm „Tango Tales – Piazzolla & Jaurena“ auch wieder auf der Nordseeinsel Amrum Station. Nach ihrem Auftritt 2013 an gleicher Stelle und den Konzerten 2010 und 201 in der Wittdüner Kapelle, war es nun das insgesamt vierte Gastspiel der beiden Musiker auf Amrum. Und mit knapp 200 Zuschauern war das Norddorfer Gemeindehaus auch wieder gut gefüllt.

 Raul Jaurena (Bandoneon) und Bernd Ruf (Klarinette)

Raul Jaurena (Bandoneon) und Bernd Ruf (Klarinette)

Bereits seit mehr als 15 Jahren arbeiten Raul Jaurena und Bernd Ruf nun schon erfolgreich zusammen! Neben ihrem „Jaurena Ruf Project“ sind die Beiden auch regelmäßig mit dem Ensemble „Tango Five“ auf großen Tango-Festivals in der ganzen Welt u.a. in Montevideo und Buenos Aires sowie bei zahlreichen Konzerten z.B. in New York, Wien oder Berlin zu erleben. Grammy-Gewinner Raul Jaurena aus Montevideo (Uruguay) zählt zu den weltweit führenden Bandoneon-Meistern überhaupt. Die Musik des „Jaurena Ruf Project“ entwickelt sich aus der Begegnung von Tango, Klassik, Klezmer und Jazz, bei der die Improvisation hierbei das verbindende Element darstellt. Raul Jaurena und Bernd Ruf verbindet zudem eine tiefe musikalische und menschliche Freundschaft, die in ihrem gemeinsamen Musizieren immer wieder deutlich und spürbar wird. Dabei schaffen sie es scheinbar spielerisch immer wieder, den Klang der Klarinette und des Bandoneon zu einer harmonischen Einheit zu verschmelzen. Die Mischung aus leisen und eindringlichen sowie heiteren und berührenden Tönen erinnern dabei an verschiedenen Lebenssituationen. Ihre Musik erzählt poetische und sinnliche Geschichten für Herz und Seele und von der Geburt bis zum Tod. Sie berichten von unerfüllter Liebe und lebenslanger Freundschaft.

Die Zuschauer erlebten einen Konzertabend voller Fantasie, Leichtigkeit, Sinnlichkeit und Magie. Ganz nebenbei erfährt das Publikum, dank der Erläuterungen von Bernd Ruf, auch viel Interessantes über das Bandoneon und über die facettenreiche Geschichte des Tangos. Mit ihrem „Jaurena Ruf Project“ gelingt es Raul Jaurena und Bernd Ruf auch einmal ein anderes Bild des Tango zu zeichnen. Neben der allgemeinen Vorstellung von viel Bewegung und temperamentvollem Tanz, liefern sie während des rund zweieinhalbstündigen Konzerts den Beweis, dass auch diese Facette des Tango mit eher ruhigeren und leisen Tönen die Menschen begeistern kann! Und das kam beim Amrumer Publikum sehr gut an.

Viele nutzten während der Pause und nach dem Konzert die Gelegenheit sich CD`s der Beiden als Andenken an diesen Abend mit nach Hause zu nehmen, zu einem Gedankenaustausch mit den Musikern oder trugen sich ins Gästebuch des „Jaurena Ruf Project“ ein. Es war ein facettenreicher Konzertabend, der eine Wiederholung verdient hat!

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
Amrumer Fotowettbewerb 2015