Startseite » Kultur » Jahreswechsel…Willkommen 2016…

Jahreswechsel…Willkommen 2016…

Der eisig klirrend klare Ostwind läutete die letzten Tage des Jahres 2015 ein. Mit ihm kamen tausende von Gästen und einige hundert Hunde, um in Ruhe und Besinnlichkeit das neue Jahr auf Amrum zu begrüßen.
Alles Gute wünscht das Amrum-News Team zum Jahreswechsel...

Alles Gute wünscht das Amrum-News Team zum Jahreswechsel…

Wer den Schal bis über die Nase zog und die Mütze tief in die Stirn, der trotzte dem kalten Süd-Ostwind und machte sich auf einen Spaziergang zum Strand. In der Weite verliefen sich die vielen Besucher und Alle konnten die Endlosigkeit des Amrumer Kniep geniessen. Zwischendurch wurde sich bei einem Glühwein aufgewärmt und mit einem süßen Stück Kuchen gestärkt.

Eisiger Ostwind, endlich angemessene Temperaturen...

Eisiger Ostwind, endlich angemessene Temperaturen…

Der Silvestertag begann zwar mit leichtem Regen, doch verzog sich dieser schnell zur Mittagszeit. Die Vorbereitungen für das „hulken“ liefen in den Häusern auf Hochtouren, da einige bestellte Kostüme nicht rechtzeitig mit der Post angekommen waren. So plünderten viele nochmal die alt bekannten Hulk-Kisten zu Hause und erfanden spontan wieder neue Verkleidungen.

In der Dämmerungszeit kamen die ersten kleinen hulken in die Häuser und bekamen, nach dem sie erraten wurden, eine Süßigkeit. Nahtlos ging es über in die Jugendlichen und Erwachsenen Hulken, die auch in diesem Jahr wieder eine unglaubliche Kreativität in ihre Kostüme gelegt hatten. Auf der Gäste Liste standen Fantasie, Kritik, Märchen, Piraten, Gefangene, Jäger, Räuber und viele viele mehr.
Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und so standen hunderte von Gästen und Insulanern an der Nebeler St.Clemens Kirche als die Uhr zwölf Mal schlug. Mit knallenden Sektkorken und Wunderkerzen begrüßten alle das Neue Jahr. Traditionell auf Friesisch „A seegent neijuar“ und andere wünschten sich „Ein Frohes Neues Jahr“. Leider waren auch in diesem Jahr vereinzelt Feuerwerkskörper zu sehen und hören doch es hielt sich in Grenzen.
Auf der Hüttmann Wiese in Norddorf kamen rund 500 Menschen, um gemeinsam das Jahr 2016 zu begrüßen. Bürgermeister Peter Kossmann hielt eine kleine Ansprache und bedankte sich, das nur das Knallen von Sektkorken zu hören war. Friedlich und stimmungsvoll wurde dann bis in die frühen Morgenstunden im 54°Nord ausgelassen das Neue Jahr begrüßt und gefeiert.
Bei Monika und Benne Tadsen kommen traditionell sehr viele Hulken – dieses Jahr waren es fast 200!
Eine gute Gelegenheit für Amrum-News dort die Kamera aufzustellen…

Kinka Tadsen
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Ein Kommentar

  1. zu …Jahreswechsel…Willkommen 2016…

    Hallo Amrum News, hallo Kinka,

    der Beitrag “Hulken” und der kurze Film zu Neujahr ist klasse gemacht, wie alle anderen Filme von dir.
    Aber.
    Wir sind nun mit unserer Emma (Berner Sennhündin)schon zum zweiten und nicht zum letztem Male (dieses Jahr wieder) über Sylvester bei euch auf Amrum gewesen.
    Wir wollten dem Geböller auf dem Festland aus dem Weg gehen. Amrum.
    Nur leider müssen wir für die zurück liegende Sylvester Nacht Schade sagen. es wurden zum Teil Feuerwerkskörper (2014/2015 wenig) losgelassen. Eine Batterie (ca. 3 Min. lang) sogar direkt vor der Kirchentür. So etwas tut nun wirklich nicht Not. Da das generelle Verbot besteht nicht nur an Kindergärten, Reetdachhäusern und vor allem Kirchen Feuerwerkskörper Gr.II abzufeuern, macht ja Amrum Werbung mit einen totalen Verbot. Somit auch schöner entspannter Urlaub für die Vierbeiner.
    Es sollte vielmehr und präziser ein paar Tage vor Sylvester seitens der Amrum Touristik / Bürgermeister darauf hin gewiesen werden. Es könnten z.B. Hinweiszettel / Poster in den Edeka-Märkten, Gastronomie, Haus des Gastes, Fährverkaufsstellen und auf der Fähre zusätzlich per Durchsage…etc.

    Mal ein kleiner Stups der bitte auch weiter getragen wird.
    Wir freuen uns trotzdem schon auf unseren nächsten Besuch bei euch.

    Tanja und Karl-Heinz Neumann
    mit Emma.

Amrumer Fotowettbewerb 2015