Startseite » Sport » Tischtennis: Philipp Joroch bei den Landesmeisterschaften

Tischtennis: Philipp Joroch bei den Landesmeisterschaften

Als einer von insgesamt 48 nominierten Spieler aus dem Land Schleswig-Holstein machte sich Philipp Joroch am Freitag auf den Weg zu den Landesmeisterschaften. Der Spielort lag im 220 km entfernten Städtchen Trittau (östlich von HH). Es soll an dem Wochenende der beste Spieler des Landes gekürt werden und allein die Nominierung zu diesem Event muss als Erfolg verzeichnet werden. Aus dem Kreis Nordfriesland wurde neben Philipp noch der für den TTC Högel aktive Florian Andresen nominiert – mit dem Philipp auch das Doppel bildete. Nach einer entspannten Anreise am Freitag einem kurzen und leckeren Abend ging es sehr zeitlich in die Koje.

Philipp Joroch

Philipp Joroch

Am Samstag früh nach einem kleinen netten Frühstück machte Philipp sich auf in die Halle, wo er auf einige bekannte Gesichter traf. Um 11:00 Uhr stand dann die erste Runde im Doppel auf dem Programm gegen die Verbandsligakombination Fuchs/Heinacker des VfB Lübeck. Philipp und Florian harmonierten von Anfang an gut zusammen und konnten das Spiel relativ sicher mit 3:1 gewinnen. Dadurch hatten sich Philipp und Florian das „Bonbon“-Spiel gegen Khazaeli / Spreckelsen (3.Bundesliga/Regionalliga) in der 2. Runde der Doppelkonkurrenz verdient. Philipp und Florian spielten zu Beginn fehlerloses Tischtennis auf hohem Niveau und waren bei 1:0 in Sätzen und 8:6 im 2. Satz auf dem Weg zur Sensation. Leider schlichen sich dann einige Fehler ein und die Gegner konnten den berühmten Gang „hochschalten“ und gewannen am Ende die Partie mit 3:1.

Sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung ging die Konzentration jetzt auf die Einzel-Konkurrenz über. Gespielt wurde in 4er-Gruppen, wobei sich die ersten beiden für die abschließende KO-Runde qualifizieren.

Im ersten Einzel gegen Marc-Felix Nasner (Verbandsliga/SC Nortorf) konnte Philipp nach Anlaufschwierigkeiten sicher mit 3:1 gewinnen. Im zweiten Gruppenspiel um 15:00 Uhr ging es gegen den Favoriten der Gruppe Christof Brüning (Verbandsoberliga/Kaltenkirchner TS). Es entwickelte sich ein enges und intensives Spiel, welches am Ende zwar mit 0:3 verloren wurde, aber mit 1-2 besseren Entscheidungen oder einem Quäntchen Glück wäre ein knapperes Ergebnis auf jeden Fall im Bereich des Möglichen. Somit kam es gegen 17:00 Uhr zum „Endspiel“ um Gruppenplatz 2 gegen Heinacker (Verbandsliga/VfB Lübeck). Leider konnte Philipp sein Niveau aus den Spielen davor nicht zeigen, umso ärgerlicher war die knappe Niederlage mit 0:3 (10:12; 9:11 und 11:13).

Die Enttäuschung über das letzte Spiel und die verpasste Chance auf die KO-Runde ist aber relativ schnell verflogen und es überwiegt die Freude über die gezeigten Leistungen und die erhaltene Nominierungen für dieses Event.

Ein besonderer Dank geht an Peter Voss (Spartenleiter Tischtennis bei TSV Amrum) über seinen Besuch und die Unterstützung in der Halle.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Lünecom

Über wpadmin

Amrumer Fotowettbewerb 2015