Startseite » Über Land ... » Familiengottesdienst und Vorstellung der Konfirmanden…

Familiengottesdienst und Vorstellung der Konfirmanden…

Die nächsten beiden Wochenenden stehen ganz im Zeichen der Konfirmation auf Amrum. Um sich der Gemeinde einmal vorzustellen, haben die Jugendlichen zusammen mit den Jungen und Mädchen der Clemis, Pastor Georg Hildebrandt im Familiengottesdienst zum Weltgebetstag unterstützt.
Begrüßung schon am Eingang durch die Konfirmandinnen

Begrüßung schon am Eingang durch die Konfirmandinnen

Schon am Eingang der St.Clemens Kirche verteilten die Konfirmandinnen Liederzettel und ein Tropfen duftendes karibisches Öl auf die Hand. Im Mittelpunkt des diesjährigen Weltgebetstages stand der karibische Inselstaat Kuba. Die Flagge der Insel zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Karibischen Meer und eine große Landkarte von Kuba schmückte den Kircheninnenraum.

Pastor Georg Hildebrandt zog zusammen mit den Clemis in die Kirche ein, die zum Willkommen das Lied „Segen, Gottes guter Segen“ sangen. Die Fröhlichkeit der Kinder versprühte gleich eine tolle Stimmung und Pastor Hildebrandt ließ das Motto des Weltgebetstages verlauten „Jesus sagt, nehmt Kinder auf, und ihr nehmt mich auf“.
Die Clemis hatten viel Spaß und den haben sie an alle weiter gegeben

Die Clemis hatten viel Spaß und den haben sie an alle weiter gegeben

So erzählten die Konfirmanden über die geographische Lage Kubas, deren Größe, Sprache und Kultur. Kirchenmusikerin Anne-Sophie Bunk hatte sich auch etwas besonderes überlegt und lud die Gemeinde auf ein Deutsch-Spanisches Lied ein. Eine spannende Geschichte über Jesus und die Kinder erzählten die Clemis. Wie wichtig die ganz kleinen in der Gemeinde schon damals für Jesus waren „zu mir darf jeder kommen, Gott hat alle lieb“. Mit einem eindrucksvollen Lied unterstrichen die Mädchen und Jungen diese Aussage und bekamen einen großen Applaus von ihrer Gemeinde.

„Ihr seid ein quirliger und aufgeweckter Haufen und manche noch echte ausgewachsene Kindsköpfe, doch ich mag Euch so, bleibt so. Bleibt neugierig und fragt nach“, mit diesen passenden Worten stellte Pastor Hildebrandt seine angehenden Konfirmanden vor, die er vor zwei Jahren als Kinder kennengelernt hat und jetzt stehen ihm schon fast erwachsene Männer und Frauen gegenüber – aber eben nur fast. Lieb gewonnen hat er die Jugendlichen und rät Ihnen sich auch ein bisschen von dem kindlichen Wesen zu behalten. Einzeln stellte er die Konfirmandinnen und Konfirmanden namentlich vor.
Gospel mit Konfirmanden und Gitarre

Gospel mit Konfirmanden und Gitarre

Mit der Gitarre begleitete Pastor Hildebrand die Konfirmanden zusammen bei einem stimmungsvollen Gospel. Das Fürbittengebet sprachen an diesem Vormittag die Clemis und Konfirmanden im Wechsel. Mit dem Lied der ganz kleinen in der Gemeinde „Gott mag Kinder“ zog Pastor Hildebrandt mit ihnen aus der Kirche und so fröhlich und beschwingt, wie der Gottesdienst begann so endete er auch. Mit einem Lächeln gingen alle ihrer Wege und wurden vor den Türen der St.Clemens Kirche von Sonnenschein empfangen. Auf dieses Wetter hoffen die Konfirmanden auch an den nächsten beiden Samstagen.

Am 12.März werden konfirmiert: Pia Borrs, Isabell Gerisch, Thies Hansen, Nele Mai Junge, Jerrit Koch, Joline Koch, Miles-Jordan Martinen und Laura Ziegler
Am 19.März werden konfirmiert: Len Beyer, Are Boyens, Friederike Franz, Jannis Hesse, Léon Friedrichs, Linus Rohlmann, Maarten Weidemann und Lena Wrede
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
Amrumer Fotowettbewerb 2015