Startseite » Kultur » Märchen und Musik …Kultur, Kunst und Leidenschaftsprojekte

Märchen und Musik …Kultur, Kunst und Leidenschaftsprojekte

Gespannte Stimmung herrschte am vergangenen Freitagabend im Café Pustekuchen in Wittdün. Auf dem Abendprogramm stand eine musikalische Lesung des Märchens „Der kleine Rechenschieber“. Ein gruseliges, und auch zum Teil böses Märchen vornehmlich für ältere Jugendliche und Erwachsene aus der Feder des Musikers und Autors Christian Peitz. Als Sprecher und Vorleser der Geschichte hat er an seiner Seite den Schauspieler Joris Schwarz. Beide zusammen ergeben das Duo „Panisch Zitiert“, die seit etwas über einem Jahr miteinander arbeiten.

 Joris Schwarz und Christian Peitz

Joris Schwarz und Christian Peitz

Das Märchenbuch à la Grimm, entstand vor ca eineinhalb Jahren. Bis zum ersten Druck des vierzig Seiten starken Werkes verging eine sehr lange Zeit. Geld musste beschafft werden, Werbung war nötig, und ein stetiges am Ball bleiben, um das Projekt voranzubringen. Die harte Arbeit wurde belohnt. Durch ein  Crowdfunding-Projekt und Werbung in den sozialen Netzwerken konnte die benötigte Summe beschafft werden, und im letzten Jahr ging das Buch endlich in den Druck.

Nun sind Christian Peitz und Joris Schwarz, die aus dem Raum Krefeld/ Düsseldorf stammen an vielen Orten in Deutschland unterwegs, um das Buch mit ihrer musikalischen Lesung der Öffentlichkeit zu präsentieren.

„Der kleine Rechenschieber“ erzählt von einem kleinen Jungen, der ein mathematisches Genie ist, darüber hinaus aber vergisst, Kind zu sein – so sehr liebt er die Mathematik. Seine sich steigernde Motivation wird ihm schließlich zum Verhängnis…

Die vielseitige Stimme von Joris Schwarz und die musikalische Untermalung am Keyboard von Christian Peitz nahmen die Zuhörer gefangen – in der Stille hätte man eine Stecknadel fallen hören können.

Ob das Märchen wohl ein gutes Ende nimmt? Das wird hier nicht verraten – lesen Sie es selbst….!

www.panischzitiert.com

auf Facebook folgen: Panisch Zitiert

Wieder zurück in der Realität fand im Anschluss an die musikalische Lesung noch ein kleines Konzert statt.

Die kleinste Band der Welt...

Die kleinste Band der Welt…

Zu Gast war „Die kleinste Band der Welt“. Das ist  Karlo Hackenberger, 1969 in Berlin geboren, und seines Zeichens ein vielseitiges Talent. Er ist Schauspieler, Synchronsprecher, Sänger, Drehbuchautor, Autor und Kurzgeschichtenautor.

Neben seinen vielfältigen Aufgaben verfolgt er nun nebenbei sein eigenes  Projekt, und zwar mit Leidenschaft Musik zu machen.

Mit Stimme, Charme, viel Witz und natürlich seiner Ukulele präsentierte Karlo Hackenberger Lounge-Musik mit Hits und Klassikern von Elvis Presley, David Bowie, Christina Aguilera, Rihanna und Prince, sowie auch eigene Kompositionen.

Musik zum zuhören, mitsingen und träumen ließ den Abend entspannt ausklingen.

www.diekleinstebandderwelt.de

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne. 1992 begann sie im Kindergarten Wittdün, wechselte 1998 in den neuen Kindergarten Amrum e.V., den sie dreizehn Jahre bis 2015 geleitet hat. Seit August diesen Jahres ist Susanne im Einzelhandel tätig.
Amrumer Fotowettbewerb 2015