Startseite » Sport » Amrums Angler treffen sich zur Jahreshauptversammlung—

Amrums Angler treffen sich zur Jahreshauptversammlung—

In gemütlicher Atmosphäre im Restaurant „Strandpirat“ in Nebel fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Angelvereins Amrum statt. Der erste Vorsitzende Hans-Ulrich Petersen begrüßte herzlich die zahlreich erschienen Mitglieder, besonders Jürgen Zöllner, den Vorsitzenden des Kreisangelverbandes, der eigens für diese Sitzung vom Festland angereist war.

Zu Beginn bat der Vorstand die Versammlung, sich für eine Schweigeminute zum stillen Gedenken an den verstorbenen Max Ganzel zu erheben und einen Moment inne zu halten. Max war jahrelang Mitglied im Angelverein. Er hatte sich immer sehr für die Belange und Aktivitäten des Vereines eingesetzt und sich so mit seinem Tun für diesen im besonderen Maße verdient gemacht.

Gemäß der festgelegten Tagesordnung folgte die Verlesung des Protokoll der Jahreshauptversammlung von 2016, vorgetragen vom Schriftführer Gerd Grevenitz, welches ohne Einwände im Anschluss genehmigt wurde.

Der erste Vorsitzende Hans-Ulrich Petersen (rechts) mit den geehrten v.l.
Jens Winkler, Gerd Arnold, Thorsten Wollny, Jerrit Koch

Hans-Ulrich Petersen verlas den Jahresbericht 2016 des Angelvereins. Aktionen waren unter anderem der festgelegte Arbeitsdienst im Rahmen der jährlichen Strand – und Dorfreinigung. Dieser sieht vor, dass das Gelände rund um die Vereinsteiche, sowie Straßen und Wege am Ortseingang Wittdün bis hin zum Seezeichenhafen vom Unrat gesäubert wurden. Hier dankte Hans-Ulrich Petersen allen aktiven Helfern für ihren Einsatz.

Im Bereich der Veranstaltungen fanden in den Monaten von Mai bis Oktober wieder diverse Angelevents statt, beginnend mit dem Anangeln über Gemeinschafts-, Teich,- Nacht- und dem abschließenden Abangeln. Das gemütliche Beisammensein wurde nach dem Fang mit gemeinsamen Grillabenden abgerundet.

Der erste Vorsitzende dankte abschließend allen Helferinnen und Helfern für einen reibungslosen und pannenfreien Ablauf des vergangenen Jahres.

Einen einwandfreien und positiven Kassenbericht konnte Kassenwart Hans-Werner Hansen verlesen. Die Kassenrevisoren Hubert Burkhardt und Klaus Düsterhöft bestätigten eine einwandfreie Kassenführung, und somit erfolgte die Entlastung der Kasse und des Vorstandes einstimmig.

Die bisherigen Kassenrevisoren stellten ihr Amt zur Verfügung, und für die nächsten 2 Jahre wurden Jens Petersen und Kai Dethlefsen für diesen Posten gewählt. Der Vorstand dankte Hubert Burkhardt und Klaus Düsterhöft für die jahrelange Ausführung ihres Amtes.

Nun hatte der Vorsitzende des Kreisanglerverbandes Jürgen Zöllner das Wort. Dieser dankte für die Einladung, und berichtete über verschiedene Veränderungen, Aktionen und Veranstaltungen aus dem Angelwesen im Kreis Nordfriesland.

Weiter ging es mit den Ehrungen und die vielen, vielen Pokale auf dem Tisch warteten förmlich schon darauf, in die dazugehörigen Hände zu gelangen.

Geehrt wurden Jerrit Koch, der Jugendmeister in 2016 wurde. Der dritte Platz als Vereinsmeister ging an Jens Winkler, der zweite Platz an Gerd Arnold und den ersten Platz sicherte sich Thorsten Wollny. Dieser konnte auch gleich vorne stehenbleiben, um den Wanderpokal für das Anangeln entgegenzunehmen, sowie auch den folgenden für das Gemeinschaftsangeln im Juni 2016. Für das Gemeinschaftsangeln im Juli sicherte sich Gerd Arnold den Pokal. Für den Monat August ging der Preis wieder an Thorsten Wollny. Der Wanderpokal der Sparkasse für den Monat September konnte Jerrit Koch freudig entgegennehmen. Der Cup für das Abangeln zum Saisonende im September  ging abschließend an Gerd Arnold.

Mit dem Hinweis auf die anstehenden Angeltermine in diesem Jahr wies Hans-Ulrich Petersen nochmals darauf hin, das die Anmeldungen dafür bitte rechtzeitig eingehen müssen.

Der Versammlung lagen keine weiteren Anträge vor, somit schloss der erste Vorsitzende die Versammlung, die mit einem zünftigen Essen und anschließendem Bingo abgerundet wurde.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne. 1992 begann sie im Kindergarten Wittdün, wechselte 1998 in den neuen Kindergarten Amrum e.V., den sie dreizehn Jahre bis 2015 geleitet hat. Seit August diesen Jahres ist Susanne im Einzelhandel tätig.

Hinterlasse einen Kommentar

Amrumer Fotowettbewerb 2015