Startseite » Kultur » Von Klassik bis Jazz – Frankfurter Schulorchester war zu einer Konzertreise auf Amrum zu Gast…

Von Klassik bis Jazz – Frankfurter Schulorchester war zu einer Konzertreise auf Amrum zu Gast…

Alle zwei bis drei Jahre geht das Schulorchester des Heinrich von Gragern Gymnasiums in Frankfurt am Main auf Reisen. Auf Konzertreise um genau zu sein. In diesem Jahr führte der Weg der Musikschüler der Unter- Mittel und Oberstufe in den Hohen Norden auf die Nordseeinsel Amrum! Während ihres Aufenthalts auf der Insel mit der großen Freiheit wurde aber nicht nur die Insel erkundet, das Sommerwetter genossen und in den Fluten der Nordsee gebadet sondern auch fleißig musiziert. So standen in der vergangenen Woche u.a. ein Konzert in der Wittdüner Kapelle, während des sonntäglichen Gottesdienstes in der St. Clemens Kirche in Nebel oder im Ortskern von Norddorf auf dem Programm.

Das Schulorchester des Heinrich von Gragern Gymnasiums in Frankfurt am Main

Der Höhepunkt der dreitägigen Konzertreise war sicherlich der Auftritt und das Konzert im Norddorfer Gemeindehaus. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen waren rund 150 interessierte Zuschauer bei freiem Eintritt gekommen, um mit dabei zu sein. Und ihr Kommen sollte sich lohnen, denn das Frankfurter Schulorchester lieferte eine beeindruckende und überzeugende Performance auf aller höchsten Niveau ab! Unter dem Titel von Klassik bis Jazz waren u.a. Werke von Johannes Brahms, Johann Strauss, Percy Grainger oder Edward Elgar zu hören. „Klasse“, „einfach toll“ oder „herausragend“ war die mehrfach gehörte Einschätzung der zahlreichen Zuschauer. Als Zugabe wurde der Radetzkymarsch gespielt und die Zuschauer ließen es sich nicht nehmen kräftig mitzuklatschen.

Das Amrumer Publikum war begeistert und bedankten sich nicht nur mit Standing Ovations, die sich die Schülerinnen und Schüler auch verdient hatten, sondern auch mit zahlreichen und großzügigen Spenden, die der musikalische Arbeit der Schule zu Gute kommen! „Die Reise nach Amrum war sehr schön und wir freuen uns sehr hier auftreten zu können“, erklären die überglücklichen und sichtlich stolzen Lehrer Frau Lattenberg und Herr Volker nach dem Konzert. Und auch den Schülern hat die Reise nach Amrum gut gefallen.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
Amrumer Fotowettbewerb 2015