Startseite » Sport » Helfer gesucht! Als Dünenguard beim Triathlon! Meldeschluss gleich: 1. Juli!

Helfer gesucht! Als Dünenguard beim Triathlon! Meldeschluss gleich: 1. Juli!

 

Es gibt eine Chance aufs Anfeuern: Die letzten zwei Jahre mussten die Sportler beim Red Bull Triathlon ja leider alleine starten, weil die Fans schon vor der Odde abgefangen wurden, wo sie weder das Wasser sehen noch die Stimmung aufnehmen konnten. 2017 kann jetzt alles anders werden: Wir suchen 70 Leute, die als Naturschutzguard die Dünenkante sichern. Wer hat Lust und Zeit, am Samstag, 9. September, von 10 bis 14 Uhr mit zu helfen, dass Insulaner, Gäste und Fans ganz nah am Start dabei sein können? Wir freuen uns auch über Urlauber, die uns unterstützen! Für die Sportler wäre das super; die starten bestimmt lieber mit Fans im Rücken! Aufgabe: Nach Einweisung Dünenkante absperren – etwa auf der Strecke zwischen Holzsteg und Vogelwärterhäuschen – und während des Events aufpassen, dass niemand die Sandberge hochklettert (Dünenschutz ist Inselschutz).

Thore Blome vom Norddorfer Schmucklädchen hat sich da in den letzten Monaten richtig reingehängt, was die zuständige Naturschutzbehörde in Husum zu diesem Lösungsansatz motiviert hat. Schließlich war das Verhalten vom Veranstalter und den Sportlern in den letzten Jahren vorbildlich. Da blieb keine unschöne Spur zurück, nach dem die 500 Teilnehmer im Wasser waren. Also, bitte melden, absperren helfen und mit anfeuern! Feste Zusagen bis zum 1. Juli an:

Thore Blome, 04682/961722 oder 0171 / 7892683 oder im Norddorfer Schmuckladen „Letj Schmuckkasje“ melden, Strunwai 5.

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Undine Bischoff

Journalistin und Texterin. Fuhr mit drei Jahren zum ersten Mal über den Kniep – in einer Schubkarre. Weil ihr Vater da draußen eine Holzhütte baute, zwanzig Feriensommerjahre lang. Betextet Webseiten und Kataloge, schreibt für verschiedene Medien und natürlich für Amrum News.
Amrumer Fotowettbewerb 2015