Startseite » Politik » Wählergemeinschaft NF besucht Amrum…

Wählergemeinschaft NF besucht Amrum…

Wählergemeinschaft Nordfriesland

Am Sonntag den 20.8.2017 besuchte die Wählergemeinschaft Nordfriesland auf Einladung ihres in Wittdün wohnenden Fraktionsvorsitzenden Jürgen Jungclaus, die Nordseeinsel Amrum. Neben einer kurzen Klausurtagung stand Information über die Insel Amrum und auch geselliges Beisammensein auf dem Programm. Die Anreise erfolgte mit dem Adler Express ab Nordstrand. Mit dem Doppeldeckerbus Paula startete man eine Rundreise über die Insel. Während der Mittagspause im Restaurant Friedrichs, gab Tourismus Chef Frank Timpe eine Übersicht über den Tourismus auf Amrum. Nach einem Rundgang durch Nebel wurde die Inselrundfahrt fortgesetzt. Die letzte Station war die Strandpromenade in Wittdün, wo man bei sonnigem Wetter in der Strandbar mit einem kühlen Getränk die schöne Aussicht auf den Strand und die Halligen genoss. Um 18:15 ging es dann zurück aufs Festland.

Schöne Aussicht auf den Strand und die Halligen…

Für einige Mitglieder war es das erste Mal, dass sie Amrum besuchten und sie zeigten sich sehr beeindruckt von der Natur und der Schönheit der Insel. Michael Lorenzen, 1.Vorsitzender: „ Jedes Dorf hat seinen speziellen Charme und trägt neben dem riesigen Strand und der außergewöhnlichen Natur zu dem sehr schönen und gepflegten Gesamteindruck der Insel bei.“

Die Wählergemeinschaft Nordfriesland stellt mit 5 Kreistagsabgeordneten die   drittstärkste Fraktion im Kreistag Nordfriesland. Bei der letzten Kreistagswahl entfielen 10.5 % aller Stimmen auf die WG-NF. Auch Landrat Dieter Harrsen hat seine Wurzeln in der Wählergemeinschaft. Die WG-NF sieht sich als eine unabhängige Wählergemeinschaft, die sich frei von parteipolitischen Ideologien um die kommunalen Belange des Kreises kümmert.

Kultur und Bildung und optimale Erreichbarkeit innerhalb des Kreises sind neben anderen Themen zwei Schwerpunkte der WG-NF. Dieses lässt sich auch auf die Insel Amrum beziehen. Der tidenunabhängige Fährverkehr und die Erreichbarkeit von Amrum mit der Bahn sind für Insulaner und Urlauber gleich wichtig.

Amrumer Schüler müssen um aufs Gymnasium zu gehen, die Insel verlassen. Dieses ist für die Eltern mit hohen Kosten verbunden. Die Landesregierung hat für Helgoland das sogenannte „Helgoland Stipendium“ beschlossen, dieses gilt jedoch bisher nicht für die nordfriesischen Inseln und Halligen. Die WG-NF setzt sich dafür ein, dass auch die Förderung für Schüler für von Amrum und den Halligen erhöht wird.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.
Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com