Startseite » Uncategorized » „Anstoß“ für den Kunstrasenplatz…

„Anstoß“ für den Kunstrasenplatz…

Schon vor dem offiziellen Beginn um 16.00 Uhr war oberhalb des Mühlenstadions am letzten Sonntag viel los. Zahlreiche Mitglieder des Sportvereins, Sportinteressierte, Förderer und Gäste kamen zusammen, um gemeinsam den neuen Kunstrasenplatz einzuweihen.

Rollt gut der Ball…

Zunächst hieß Stephan Dombrowski, Vorsitzender des TSV Amrum, alle Anwesenden auf dem neuen Grün willkommen. Er gab einen Ausblick darauf, wie der Kunstrasenplatz in Zukunft genutzt werden kann und wird: „Nicht nur für die Fußballer soll das neue Grün genutzt werden. Die Multifunktion des Bodenbelags macht auch Veranstaltungen wie Konzerte, Trachtentanz, Auftritte der Blaskapelle oder andere besondere Events möglich. Auch die Besucher des Jugendzentrums können ihre Freizeit hier aktiv gestalten.“

Anschließend bedankte er sich bei Fußballobmann Ralf Hoffmann, der durch sein großes persönliches Engagement dafür gesorgt hat, den Plan und den Wunsch nach einem Kunstrasenplatz so schnell in die Tat umzusetzen. Nach den Worten des Vorsitzenden ergriff Hoffmann das Wort und berichtete von den Anfängen des Projekts „Kunstrasen“. Er stellte dar, wie das etwa 140.000 Euro Projekt finanziert werden konnte. Ca. 50 % der Summe wurden aus Fördergeldern der AktivRegion Uthlande und des Landessportbundes generiert. Hinzu kamen Spenden des Rotary Clubs Amrum, der insularen Gemeinden, der Amrum Touristik AöR und von Heiko Müller, der anlässlich seines runden Geburtstages für den neuen Kunstrasen gesammelt hatte. Zudem nahm der TSV durch das Platzsponsoring weitere Gelder ein und leistete einen Eigenanteil, um das Projekt zu finanzieren. Hoffmann dankte auch den am Bau beteiligten Unternehmen Feddersen und Polythan für die zeitgerechte und gute Arbeit. Abschließend rief der TSV-Fußballobmann dazu auf, dass das Platzsponsoring weiterhin fortgesetzt werden wird. Nach diesen beiden Reden startete das Rahmenprogramm der Veranstaltung.

Line Dancer zeigten ihr Können…

Zunächst zeigten die Line Dancer des Vereins ihr Können. Danach rollte das runde Leder über den Platz: Hier kamen alle jungen und älteren TSV-Kicker und auch die Feuerwehr-Mannschaft zum Einsatz. Den Abschluss bildeten die Trachtentänzerinnen und die Blaskapelle, bis die Dämmerung langsam einsetzte. Insgesamt kamen etwa 700 Besucher zum neuen Kunstrasenplatz, um sich gleich am Tag der Eiweihung ein Bild vom Grün zu machen. Die Verantwortlichen des TSV Amrum freuten sich sehr über die rege Beteiligung und das große Interesse. „Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die ihren ehrenamtlichen Beitrag zur Eröffnungsveranstaltung geleistet haben“, sagte Stephan Dombrowski am Folgetag stellvertretend für den TSV-Vorstand. Denn auch einen Tag später war die Einweihung allerorts ein wichtiges Gesprächsthema.

Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com