Startseite » Schule » Floorball: Landesfinale in Elmshorn

Floorball: Landesfinale in Elmshorn

Platz vier für die Amrumer

Für die Floorballerinnen und Floorballer der Öömrang Skuul ging es am letzten Dienstag nach Elmshorn zum Landesfinale in der Wettkampfklasse WII (9. und 10. Klasse). Hier traten die acht besten Teams Schleswig-Holsteins im Rahmen des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in zwei Gruppen gegeneinander an.

Nachdem sich die Amrumer dank des 2. Platzes beim Bezirksentscheid für die Teilnahme am Landesfinale qualifiziert hatten, boten die jungen Insulaner, die von Nick Jürgensen und Anne Claußen trainiert und betreut werden, auch dort ansprechende Leistungen. In ihrer Vorrundengruppe bekamen es die Amrumer mit Sportlerinnen und Sportlern aus Heide, Schwarzenbek und Kiel zu tun. Gegen Heide konnten sie sich über einen 3:1-Erfolg freuen. Anschließend kassierten sie gegen Schwarzenbek eine knappe 0:1-Pleite. Von diesem Spiel ohne Punktgewinn ließen sich die Insulaner aber nicht beeindrucken. Gegen die Mannschaft der Kieler Max-Planck-Schule siegte das Team der Öömrang Skuul mit 2:1 und zog ins Halbfinale ein. Hier kam es zum Aufeinandertreffen mit der Mannschaft aus Gettorf. Die Amrumer verloren dieses Duell gegen den späteren Turniersieger mit 2:5. Im anschließenden Spiel um Platz drei gegen Schwarzenbek gab es ein umkämpftes 2:3. Am Ende landeten die Insulaner somit auf Rang vier.

Nick Jürgensen, Trainer der WII-Floorballer, war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Er will im Training weiterhin an Tempogegenstößen arbeiten, an der Passsicherheit seiner Schützlinge feilen und die Spielübersicht verbessern. Den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ empfindet er als gelungene Abwechslung: „Das Sammeln von Turniererfahrung ist ein zentraler Punkt, weil wir nur selten gegen andere Mannschaften zeigen können, was wirklich in uns steckt.“

Für Amrum und die Öömrang Skuul spielten Lena Wrede, Nela Friedrichs, Kira Volkmer, Dewin Beiß, Jaap Oke Tadsen, Miki Stefanski und Ennes Wand.

Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com