Startseite » Autoren Archiv: Undine Bischoff

Autoren Archiv: Undine Bischoff

Journalistin und Texterin. Fuhr mit drei Jahren zum ersten Mal über den Kniep – in einer Schubkarre. Weil ihr Vater da draußen eine Holzhütte baute, zwanzig Feriensommerjahre lang. Betextet Webseiten und Kataloge, schreibt für verschiedene Medien und natürlich für Amrum News.


Selbstverteidigung: Krav Maga-Kurse und erstes Trainingscamp auf Amrum

Wenn er ad hoc hier im Café Liegestütze machen sollte: „Na ja, 50 würde ich wohl schaffen“, sagt Marc Nolte und schaut ganz ruhig über seine zarte Porzellantasse grünen Tees. Bei jemandem, der so trainiert aussieht, liegt diese Frage nahe. Der 45-Jährige bietet auf Amrum seit einiger Zeit den Nahkampf Krav Maga an, eine hoch effektive Verteidigungsstrategie für die Straße: ... Mehr lesen »


Friesischer Adventskalender ist da! A ki, a schep, a stäärschiter

Pfeffernüsse im September sind blöd, aber so ein friesischer Adventskalender, den kann man nicht früh genug kaufen, der ist nämlich schnell weg. Die Beziehung zwischen Margret Fischer und der Föhrer Ferring-Stiftung ist daher ein Glücksfall. „Ich freue mich, dass jemand mein Hobby so mag“, sagt die 63-jährige Wyker Hobbymalerin, die jetzt zum zweiten Mal den Adventskalender der Stiftung gestaltet hat. ... Mehr lesen »


Ab zu den Nackten in die Burg…

Auf die Idee für diese kleine Mini-Serie hat uns ein Gespräch mit Amrums Pastorin Thurid Pörksen gebracht, die ihre Vakanzvertretung auch dazu nutzt, mit möglichst vielen Insulanern über früher zu klönen. Das gefiel uns. Also sind wir losgezogen. Erzähl’ doch mal! Deine Lieblingsgeschichte von früher … Dritter Teil: Jens Quedens. Quedens’ Vater Johannes war ein Tüftler. Sein Motorrad hatte er ... Mehr lesen »


Sommerfußball früher: Zuschauermassen am Norddorfer Strand

Auf die Idee für unsere kleine Mini-Serie hat uns ein Gespräch mit Amrums Pastorin Thurid Pörksen gebracht, die ihre Vakanzvertretung auch dazu nutzt, mit möglichst vielen Insulanern über früher zu klönen. Das gefiel uns. Also sind wir losgezogen. Erzähl’ doch mal! Deine Lieblingsgeschichte von früher … Zweiter Teil: Reinhard Jannen. 1968, da war Reinhard Jannen 13 Jahre alt, hat er ... Mehr lesen »


Zum Triathlon bleiben die Schwimmer unter sich…

  Auch der dritte Tri-Islands-Triathlon wird am 9. September um 14.15 Uhr ohne Zuschauer an Amrums Nordspitze gestartet. „Um die Regeln, die in so einem Naturschutzgebiet herrschen, zu befolgen, bemühen wir uns darum, möglichst wenig Logistik und Personal auf Amrum zu stationieren. Aus diesem Grund verzichten wir auf eine Zuschauer-Aktivierung beim Start.“ Das ist die Antwort von Lisa Kapuscinski, verantwortlich ... Mehr lesen »


Föhr-Amrum-Treffen in Aussicht…

Am Sonntag, 10. September, lädt die Ferring Stiftung zum Föhr-Amrumer Treffen ein. Die geballte Friesisch-Expertise der beiden Inseln – um die Föhrer Ferring-Stiftung und den Amrumer Öömrang Ferian, trifft sich jedes Jahr einmal, entweder hier oder dort. Dieses Jahr ist Föhr dran und der Tag wie immer voll mit einem interessanten Programm, für das die Amrumer mit der 7:10 Fähre ... Mehr lesen »


Alte Geschichten…

Amrums Pastorin Thurid Pörksen nutzt ihre Vakanzvertretung auch, um mit möglichst vielen Insulaner über Früher zu klönen. Wir haben Sie einfach mal nach einer Sommergeschichte von früher gefragt … 1961, da war ich fünfzehn Jahre alt, und von Ostern bis Sommer – schulbefreit – auf Amrum, weil ich auf meine behinderte Schwester aufpassen sollte, während meine Mutter in Hamburg im ... Mehr lesen »


Eis geht immer

Die gute Nachricht: Heidelbeere ist das Eis des Föhr-Amrum-Sommers. Und Schokolade. Und Friesentorte. Und Buttermilch auch noch. Wobei die Möwen eindeutig die Waffeln präferieren, der Rest lässt sie kalt. Claudia Zeisberg macht jeden Tag frisch. „Unsere Eismänner stehen von morgens früh bis abends spät an der Maschine. Die Chefin vom Café Pustekuchen in Wittdün guckt bei Sonnenwetter auf eine nicht ... Mehr lesen »


Die Heimkehr der Viermastbark

„Die Heimkehr der Kurt“ resümierte Maren Breckwoldt zum Ende der Übergaberunde im Öömrang Hüs. Auf dem Tisch in der guten Stube stand die wunderschöne Nachbildung einer Viermastbark, damals und heute die längste ihrer Art, und drum herum saßen all jene, deren Familiengeschichte ganz eng mit diesem Schiff verbunden ist und die die „Kurt“ jetzt dem Öömrang Hüs überlassen haben. „Wir ... Mehr lesen »


Der 90. Geburtstag und die Jubiläumsnadel…

Es ist ja eher selten, dass man bei fremden Menschen spontan in die Geburtstagsrunde platzt und dann gleich drei Stunden bleiben darf. Aber wo Geschichten aus neunzig Jahren Amrum zu erzählen sind, da bleibt man doch gern sitzen. Mit „Nein Mutter, ihr fahrt heute nicht nach Föhr ins Museum, der Wind ist zu stark“, hatte Tochter Meike ihre Mutter Annemargret ... Mehr lesen »

Amrumer Fotowettbewerb 2015
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com