Startseite » Kultur » Trouble, Shuffle und noch mehr…

Trouble, Shuffle und noch mehr…

…bekam man am vergangenen Wochenende in der Blauen Maus mit der Live-Band „Cab Trouble“ „auf die Ohren“.

Bereits zum sechsten Mal sind die Musiker in der „Blauen Maus“ zu Gast. Sie kommen immer wieder sehr gerne nach Amrum, „Wegen der Atmosphäre und natürlich auch wegen den Wirtsleuten Barbara und Jan, wir fühlen uns hier einfach wohl“, so Eckhart Feldmann, der Gitarrist und Sänger der Band, die es seit sechs Jahren gibt. Eckhart, Jan Molge (Schlagzeug) und Rudolf Fromeyer (Gesang/Bassist) sind sehr viel gemeinsam unterwegs. „Zwischen Hamburg und Haiti sind wir eigentlich überall zu finden“. Werbung, CD´S oder Social Media gibt`s immer noch nicht, alles läuft über Mundpropaganda, und Termine über das Jahr haben sie reichlich.

Fühlen sich wohl in der Blauen Maus...

Fühlen sich wohl in der Blauen Maus…

Auch in Vorprogrammen von größeren Bands waren „Cab Trouble“ schon mit dabei, unter anderem bei bei „Rob Tognoni“ oder „The Pretty Things“, ebenso in Musikclubs in Kiel, in Hamburg auf der Reeperbahn oder auf Festivals und Feiern sämtlicher Art. „Wir haben sogar schon einmal auf einem 80. Geburtstag gespielt, und die Jubilarin war begeistert vom Blues, Rock und Shufflesound“ berichteten die Künstler.

Shuffle- da ist das Stichwort: “Ja, was ist eigentlich Shuffle? Genau das fragten vier junge Leute, die teils zum Urlaub oder zum arbeiten auf der Insel sind, und aus dem Schwabenländle stammen. Jan Molge fasste die Erklärung dafür kernig in einem kurzen Satz zusammen: „Shuffle, das ist wie Knoblauchbrot, erst traust du dich nicht ran, aber wenn du es gegessen hast, dann kannst du nicht mehr damit aufhören“.

Wichtig ist „Cab Trouble der Kontakt zum Publikum, die Situationen live auf der Bühne.

„Wie erneuern permanent unser Programm, um uns als auch das Publikum stetig zu motivieren. Mal haben wir Gastmusiker eingeladen, oder es sind andere Instrumente mit am Start. Aber die Linie des Altbewährten verlieren wir nicht und bleiben uns selber treu“. So bekommen ihre Coversongs von bekannten Musikgrößen wie Stevie Ray Vaughan oder Jimi Hendrix ihre ganz eigene Umsetzung.

Im weiteren Verlauf des Abends sowie auch dem folgenden, konnten sich die Zuhörer Live und in Farbe davon überzeugen, das diese Aussagen komplett zutreffen.

Blues, Rock und Soulin`Shuffle, das ist eine absolut tanzbare Mucke, die einfach Spaß macht und viele Tanzbeine wurden kräftig geschwungen. Ja wirklich – man wollte eigentlich garnicht aufhören…

Ein besonderes „Bonbon“ hatten sich Eckhart, Rudolf und Jan für Babsi und Jani ausgedacht – sie spielten für die zwei ein kleines Liebeslied, als nachträgliches Hochzeitsgeschenk, es galt aber genauso als Dankeschön für die Location, die Gastfreundschaft und die besondere Atmosphäre in der „Blauen Maus“.

Und genau in dieser besonderen Maus-Atmosphäre klangen beide Abende aus – mit vielen Gesprächen und toller Stimmung bis spät in die Nacht hinein.

Nächste Woche am 11.10. geht`s weiter mit Musik, wir freuen uns auf die dänische Band „Workers In Songs“ ab 21.00 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com