Startseite » Kultur » Zachäus – wie ein Mensch sich ändern kann

Zachäus – wie ein Mensch sich ändern kann

Aufgeregte Eltern, konzentrierte Kinderchor-Kinder, ein kunstvolles Bühnenbild, Musiker der Soulband und viele helfende Hände rund um Anne-Spohie Bunk freuten sich auf das Kindermusical “Zachäus”, ein Musical von Markus Hottinger und Marcel Wittwer.
Die Schmuggler wurden von den Zöllnern aufgebracht...

Die Schmuggler wurden von den Zöllnern aufgebracht…

Kirchenmusikerin und Leiterin der Kinderchöre Anne-Sophie Bunk lud die Zuschauer ein auf einen Ausflug in die Vergangenheit. Eine Zeit, in der Jesus pilgerte und auch in der Stadt Jericho einkehrte. Die Stadt wurde vom geldgierigen, unfreundlichen und gnadenlosen Zolleintreiber Zachäus und seinen Gehilfen in Angst und Schrecken gehalten. Die Bewohner Jerichos freuten sich auf die Ankunft Jesu und hofften, er würde Zachäus die Meinung sagen und im “gehörig den Marsch” blasen. Doch mit nur ein paar Worten und seiner selbstlosen und hingebungsvollen Art und Weise brachte Jesus den reichen Zöllner dazu, sein Handeln und Verhalten zu ändern. Die Menschen in Jericho konnten aufatmen, denn Zachäus setzte seine neuen Ziele gleich in die Tat um. Er zahlte überflüssige Steuern zurück und gab den Bewohnern ein zufriedenes, miteinander “lebenswertes” Jericho zurück.

Jesus und Zachäus

Jesus und Zachäus

Mit dem Lied “Lasst uns feiern”, stimmten die Musicaldarsteller das Ende des Stückes ein, Happy End. Nach dem begeisterten Beifall gaben die kleinen und großen Musicaldarsteller noch eine Zugabe und Anne-Sophie Bunk bekam von ihren Schauspielern ein großes Dankeschön, nachdem sie allen helfenden und tatkräfigen Menschen gedankt hatte, ohne die dieses Stück gar nicht möglich geworden wäre.

"Lasst uns feiern"

“Lasst uns feiern”

Wochenlange Proben waren dem Prämierennachmittag vorraus gegangen. Katharina Rau hatte Anne-Sophie Bunk im Frühjahr während ihrer Elternzeit vertreten und die ersten Proben mit den Kindern und die Musikstücke des Musicals mit der Soulband erarbeitet. Die Textsicherheit und das ryhtmische Gefühl der Kinder im Alter von 6-11 Jahren war unglaublich und wurde mit reichlich Beifall belohnt. Begleitet von Musikern der Amrumer Soulband kam die Stimmung wie in einem großen Musical auf. Mit wechselnden Bühnenscheinwerfer, Leinwandbeleuchtung und live-Kamera hat die “Öömrang Stage Crew” gezeigt was alles an Licht-und Tontechnik möglich ist. Auch wenn manches Mal die Mikrophontechnik nicht optimal war und einige der zarten Kinderstimmen in den Hintergrund traten. Ganz besonders ergreifend waren die Solostücke, gesungen von Zachäus alias Isabel Schmale und Jesus gespielt von Liv-Sophie Bendixen. Stimmungsvoll wurden sie begleitet und unterstützt von sechzehn Sängerinnen und Sängern, die gesanglich, im Schauspielerischen als auch in Mimik und Gestik herausragende Darbietungen zeigten. Stolz und zufrieden mit glücklichen Gesichtern nahmen die Eltern nach dem Musical ihre klein-großen Stars in die Arme.

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com